Studiengang

B.A. Theologie

Anbieter:
Theologische Hochschule Reutlingen
Ort, Bundesland, Land:
Reutlingen, Baden-Württemberg, Deutschland
Typ:
Vollzeit
Abschluss:
B.A. (Bachelor of Arts)
Dauer:
6 Semester
Dieses Bildungsangebot auf die Merkliste setzen

Das Studium

Die Theologische Hochschule Reutlingen vermittelt in einer integrierten Verbindung von theologischer Ausbildung und exemplarischer Einführung in die wichtigsten Praxisfelder eine auf diese Aufgabe ausgerichtete Vorbereitung für den kirchlichen Dienst. Das Studium in Reutlingen ist Teil der Ausbildung für pastorale und andere kirchliche Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen, wie sie durch die Ausbildungsordnungen der Evangelisch-methodistischen Kirche festgelegt ist.

Kennzeichnend für die Evangelisch-methodistische Kirche ist ihre internationale, ökumenische Weite und Offenheit für andere Kirchen und christliche Gemeinschaften im gemeinsamen christlichen Zeugnis in der Welt. Das Studium an der Theologischen Hochschule Reutlingen steht daher auch denjenigen offen, die aus einer anderen als der Evangelisch-methodistischen Kirche (weltweit: United Methodist Church) kommen und die in ihrer Kirche oder ihrem Gemeindebund einen hauptamtlichen Dienst anstreben. Für Studierende, die nicht in einem Dienst- oder Ausbildungsverhältnis mit der EmK stehen, gelten sinngemäß die gleichen Regelungen wie hier beschrieben.


Prof. Dr. Holger Eschmann
Studiengangsleitung

Berufsbild und Karrierechancen

Die traditionelle Aufgabe Hochschule »ist die Ausbildung von Pastoren und Pastorinnen, Pfarrern und Pfarrerinnen der Evangelisch-methodistischen Kirche sowie von Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen für die Dienste der Inneren und Äußeren Mission«.

Zentraler Auftrag der Pastoren / Pastorinnen, Pfarrer / Pfarrerinnen und der kirchlichen Mitarbeiter / Mitarbeiterinnen ist die Verkündigung der frohen Botschaft vom Heil Gottes in Jesus Christus innerhalb und außerhalb der Kirche. Dieser Auftrag wird in der Ordnung der Evangelisch-methodistischen Kirche durch weitere Bestimmungen konkretisiert: dazu gehört, das Wort Gottes zu predigen, die Sakramente zu verwalten, kirchliche Handlungen auszuführen, die Gemeinde geistlich und organisatorisch zu bauen und gemeinsam mit ihr den missionarischen Auftrag der Kirche in der Welt wahrzunehmen.

Studienplan und Studienschwerpunkte

Themenbereich 1:
Biblische Sprachen und Biblische Theologie

  • Sprachkurse
  • Altes Testament
  • Neues Testament
  • Biblische Theologie
Themenbereich 2:
Kirchengeschichte, Systematische Theologie und Philosophie
  • Kirchengeschichte
  • Systematische Theologie (Dogmatik und Ethik)
  • Philosophie
Themenbereich 3:
Praktische Theologie und Humanwissenschaften
  • Praktische Theologie
  • Humanwissenschaften
  • Sprecherziehung
Wahlpflichtbereich:
  • Latein II
  • Exegese: Zweiter Korintherbrief
  • On the Mystery. Discerning God in Process
  • Philosophie: Philosophie der Neuzeit
  • Pädagogik II
  • Gestaltendes Sprechen III
  • Stimmbildung/ Gestaltendes Sprechen

Praxisbezug

Das Studium der Theologie zielt auf die Berufspraxis im pastoralen Dienst (Verkündigung, Seelsorge, Unterricht, Gemeindeleitung) sowie in weiteren Arbeitsbereichen in Kirche und Gesellschaft (Jugendarbeit, Erwachsenbildung, Beratungsarbeit, Diakonie, innere und äußere Mission).

Praxisorientierte Lehrveranstaltungen (z.B. Diakonik, Homiletik) und studienbegleitende Praxiseinheiten (z.B. Gemeindepraktikum, Sozialpraktikum, Exkursionen) dienen der Ausbildung von Fähigkeiten bezüglich Präsentation und Kommunikation von Studieninhalten. Zugleich führen sie in eine eigenständige theologische Reflexion unterschiedlicher Praxisfelder mit deren speziellen Problemlagen und Anforderungsprofilen hinein (z.B. Krankenhausseelsorge, Verkündigung in den elektronischen Medien).

Aufnahme und Zugangsvoraussetzungen

Vollzeit:
 
Studienplätze:
k.A.
Bewerber:
k.A.
Kosten pro Semester:
€ 250

Studiengebühren:
Für Studierende, die von einer Jährlichen Konferenz der Evangelisch-methodistischen Kirche zum Studium (als Vorbereitung auf den hauptamtlichen pastoralen Dienst) empfohlen sind, trägt die Kirche diese Gebühren.

Um die Studiengebühren so niedrig wie möglich halten zu können, sind alle Studierenden verpflichtet, während der Semesterzeiten 2 Stunden pro Woche entweder Bibliotheks- oder Gartendienst zu leisten.

Zulassungsvoraussetzungen:

  • die Fachhochschulreife oder die Allgemeine Hochschulreife (Abitur).
  • Nach Eingang und Prüfung der Bewerbungsunterlagen werden die Bewerberinnen und Bewerber zu einem Gespräch nach Reutlingen eingeladen. Über die Zulassung zum Studium entscheidet das Professorenkollegium.
  • Lehrsprache ist Deutsch. Bewerberinnen und Bewerber, die Deutsch nicht als Muttersprache erlernt haben, müssen einen Sprachnachweis erbringen.
  • Hochschulzugangsberechtigung für ausländische Studierende: Alle Ausländer mit ausländischen Zeugnissen, die an einer Fachhochschule in Baden-Württemberg ein Bachelorstudium beginnen wollen, müssen beim Ausländerstudienkolleg Konstanz (ASK), eine Zugangsberechtigung beantragen.
Bewerbungsschluss ist jeweils der 15. Juli des jeweiligen Jahres.

Studienbeginn ist jeweils Anfang Oktober (Wintersemester) des jeweiligen Jahres.

Ich möchte Infomaterial/Broschüre zu diesem Studiengang

Infomaterial zu diesem Programm
Rückruf

Der Anbieter

Unser Auftrag ist theologische Bildung, die in bewusster Verbindung von gelebtem Glauben, befreitem Denken und tätiger Liebe geschieht.

Die Theologische Hochschule Reutlingen ist Mitglied des Hochschulverbands „United Methodist Theological Seminaries in Europe“ (UMTSE) und unterhält eine Vielzahl akademischer Kontakte zu theologischen Fakultäten im In- und Ausland sowie Austauschprogramme mit Hochschulen der weltweiten Evangelisch-methodistischen Kirche (United Methodist Church) und darüber hinaus.

Studieren in Reutlingen

Reutlingen ist mit seinen über 109.000 Einwohner die Wirtschaftsmetropole zwischen Stuttgart und den Bodensee. Die Stadt ist eingebettet in eine wunderschöne Region der Schwäbischen Alb. Die einzigartige Kombination von mittelalterlichem Fachwerk, gotischer Kirchenbaukunst und moderner Architektur macht die Stadt sehenswert.

Zahlreiche Vereine sorgen dafür, dass in der Stadt immer etwas los ist. Sie bieten ein vielfältiges Freizeitangebot, welches besonders für Sportler interessant ist. Ein bekanntes Kulturhighlight ist die Württembergische Philharmonie Reutlingen. Museen, Bibliothek und Theater setzen kulturelle Akzente. Aus- und Weiterbildung wird durch die 34 schulischen Einrichtungen der Stadt gefördert.
Quelle: www.reutlingen.de

Studienberatung und Information

Frau Katja Funk
07121-9259-13
Theologische Hochschule Reutlingen
Fr.-Ebert-Straße 31
72762 Reutlingen
Deutschland
Dieses Bildungsangebot
auf die Merkliste setzen