Studiengang

BA Immobilienwirtschaft/Real Estate berufsbegleitend

Anbieter:
CRES - Center for Real Estate Studies
Ort, Bundesland, Land:
Freiburg, Baden-Württemberg, Deutschland
Typ:
Berufsbegleitend
Abschluss:
B.A. (Bachelor of Arts)
Dauer:
6 Semester
Dieses Bildungsangebot auf die Merkliste setzen

Das Studium

Die Studierenden erleben hier eine spezifische Mischung von Lernmethoden, die sich immer am inhaltlichen Ziel orientieren, statt pauschal auf Frontalunterricht, Fernstudium oder Kleingruppen zu setzen. Die Studierenden erhalten das betriebswirtschaftliche Instrumentarium der Grundlagenfächer in wohl dosierten Teileinheiten und sollen mit Abschluss jeder Teileinheit konkrete Anknüpfungspunkte im Unternehmen und für das vereinbarte Projekt identifizieren.

Über studienbegleitende schriftliche Arbeiten werden sie zielgerichtet zur Bachelorarbeit sowie dem damit verbundenen Projektabschluss geführt und dabei von wissenschaftlichen Mitarbeitern am CRES fachlich betreut. Insbesondere im Schwerpunktbereich der immobilienwirtschaftlichen Fächer setzen wir auf Präsenzunterricht und intensiven Austausch mit den Dozenten aus Wissenschaft und Praxis. Dieser wird durch die bewährte, anerkannte Qualität der DIA-Studieninhalte sichergestellt, die integrativer Bestandteil im berufsbegleitenden Bachelorstudium sind.


Prof. Dr. Marco Wölfle
Studiengangsleiter

Berufsbild und Karrierechancen

Dieser Studiengang ist der richtige für Sie, wenn Sie bereits über eine Ausbildung bzw. Berufserfahrung verfügen. Die Kernidee, im berufsbegleitenden Bachelorprogramm die bewährte, anerkannte Qualität und Praxisausrichtung des DIA-Studiums mit dem wissenschaftlichen, transferorientierten Ansatz des Projekt-Kompetenz-Konzepts des CRES zu verbinden, hat wesentlich zum Erfolg des Studienmodells beigetragen.

Die Studierenden erreichen studienintegriert nach dem vierten Semester den Abschluss zum Immobilienwirt (DIA) und nach dem sechsten Semester den Diplom-Immobilienwirt (DIA). Die DIA kann mittlerweile auf eine hohe Zahl an Absolventen zurückblicken und bindet ihre Alumni in regelmäßigen Veranstaltungen und Angeboten zur Weiterqualifikation ein.

Studienplan und Studienschwerpunkte

Grundlagen

  • Wissenschaft und Methoden
  • Projektmanagement
  • Volkswirtschaft
  • Allgemeine Betriebswirtschaft
  • Unternehmensführung
  • Organisation
  • Marketing
  • Personalwirtschaft
  • Accounting und Controlling
  • Finanzmanagement
  • Wirtschaftsrecht
  • Studienarbeit
Vertiefung
  • Immobilienökonomie
  • Immobilienwirtschaft
  • Immobilienmanagement
  • Immobilienrecht
  • Projektstudienarbeit
Projekt
  • Projekt
  • Bachelor-Thesis

Aufnahme und Zugangsvoraussetzungen

Berufsbegleitend:
 
Studienplätze:
k.A.
Bewerber:
k.A.

Zugangsvoraussetzungen:

Um am CRES studieren zu können, brauchen Sie grundsätzlich eine Hochschulzugangsberechtigung. Maßgeblich hierfür sind die Gesetze des Landes Berlin sowie die Ordnungen der Steinbeis-Hochschule. Neben dem Abitur können Sie auch mit einem Fachabitur, der Fachhochschulreife (gültig in Berlin bzw. im ganzen Bundesgebiet) oder mit mittlerer Reife direkt zum Studium zugelassen werden, sofern Sie die jeweils entsprechende berufliche Praxiserfahrung nachweisen können.

Studienorganisation

Nicht nur inhaltlich sondern auch organisatorisch ist der Studiengang auf die besonderen Erfordernisse eines berufsbegleitenden Studiums zugeschnitten. Sie können das Studium jederzeit – auch heute – beginnen und müssen nicht auf einen fixen Termin warten oder Sorge haben, gerade diesen verpasst zu haben. Unser Regelstudienplan ist auf 36 Monate ausgelegt und so flexibel gestaltet, dass ein intensiveres Studium mit Verkürzung der Studiendauer oder eine Reduzierung des Studienaufwands wegen beruflicher oder persönlicher Belastung ohne weiteres möglich sind.

Sie müssen nicht in der Region wohnen, um am Studium teilzunehmen, da die Präsenztermine in Zweiwochenblöcken gebündelt werden und wir die notwendige Infrastruktur bereit halten, um Sie auch dezentral betreuen zu können. Unser Extranet bietet Informationen zu Verwaltungsfragen, stellt Inhalte zu Lehrveranstaltungen bereit und automatisiert Prozesse im Prüfungswesen wie z.B. die Einreichung von Themen und Gliederungen für schriftliche Arbeiten. Wir wollen Sie individuell erreichen und gleichzeitig strukturiert mit identischen Informationen wie Ihre Kommilitonen versorgen. Daher bieten bieten wir z.B. Webinare zu zentralen Themen an.

Ich möchte Infomaterial/Broschüre zu diesem Studiengang

Informationsmaterial
Rückruf

Der Anbieter

Das CRES ist eines der führenden Institute für duale und berufsbegleitende Studiengänge im Immobilienbereich. Es wurde im Sommer 2008 auf Initiative der Deutschen Immobilien-Akademie (DIA) an der Steinbeis-Hochschule Berlin (SHB) gegründet. Aufgabe des CRES ist die Organisation und Durchführung von dualen und berufsbegleitenden Studiengängen in der Fachrichtung Immobilienwirtschaft / Real Estate.

Das CRES arbeitet in Form eines Steinbeis-Transfer-Instituts, so dass die akademische Verantwortung und Vergabe der akademischen Grade durch die SHB erfolgt. Damit sind am CRES duale und berufsbegleitende Studienprogramme mit den Abschlüssen zum Bachelor und Master sowie die Promotion möglich. Wir verfolgen einen hohen Qualitätsanspruch, der sich realisiert durch die staatliche Anerkennung der SHB sowie die Akkreditierung der Studienprogramme. In regelmäßigen Evaluationen der Semester und Lehrveranstaltungen erhalten wir positives Feedback und nutzen Impulse, um uns kontinuierlich weiterzuentwickeln.

Im Jahre 2009 wurde erstmals der berufsbegleitende Studiengang Bachelor Real Estate angeboten, dem 2012 der Master folgte. Seit September 2013 wird das CRES-Studienangebot um einen dualen Bachelorstudiengang im Bereich Immobilienwirtschaft / Real Estate ergänzt, der auf eine Regelstudienzeit von 6 Semestern ausgelegt ist und mit 210 ECTS-Punkten abschließt. Das CRES zählt zu den größten deutschen Anbietern für immobilienwirtschaftliche Studiengänge.

Studieren in Freiburg

Mit der Albert-Ludwigs-Universität kann die Stadt Freiburg auf eine über 550jährige universitäre Tradition zurückblicken. Zusammen mit den Kooperationspartnern der Steinbeis-Hochschule, den konfessionellen Hochschulen und anderen Bildungsträgern zählt Freiburg 25.000 Studierende. Gemessen an 225.000 Einwohnern handelt es sich dabei um eine der höchsten Studierendenquoten unter den deutschen Universitätsstädten. Entsprechend ist auch das städtische Wohnungs- und Freizeitangebot an den studentischen Bedürfnissen ausgerichtet.

Neben den üblichen Einkaufsmöglichkeiten finden sich in der Innenstadt auch eine Reihe von Studenteneinrichtungen und –kneipen im so genannten Universitätsviertel. Der alte Stadtkern ist durch touristische Attraktionen wie z.B. die Freiburger Bächle, mittelalterliche Gassen oder das Münster geprägt. Auch die Region bietet viele Möglichkeiten für Tourismus und Freizeit. Die ruhige, idyllische Atmosphäre an der Dreisam, die durch Freiburg fließt, wird von Bewohnern und Touristen besonders geschätzt.

Das milde Klima macht die Stadt zusätzlich attraktiv. Auch aus wohnungswirtschaftlicher Sicht ist Freiburg interessant, da es als eine von wenigen deutschen Städten Bevölkerungswachstum mit touristischem und Wirtschaftswachstum auf sich vereint und damit auf stabile Immobilienwerte hoffen lässt. Die ansässige Wirtschaft ist im Wesentlichen mittelständig bzw. dienstleistungsorientiert und in Krisenzeiten entsprechend weniger betroffen.

Studienberatung und Information

Stephanie Zwick
0761 20755-28
CRES - Center for Real Estate Studies
Eisenbahnstraße 56
79098 Freiburg
Deutschland
Dieses Bildungsangebot
auf die Merkliste setzen