Studiengang

Bachelor IT-Forensik (B.Eng.)

Anbieter:
WINGS-FERNSTUDIUM
Typ:
Berufsbegleitend
Abschluss:
B.Sc. (Bachelor of Science)
Dauer:
8 Semester
Dieses Bildungsangebot auf die Merkliste setzen

Das Studium

Im Fernstudium IT-Forensic Engineering wird den Studenten ein breites Basiswissen sowie eine wissenschaftliche Arbeitsmethodik vermittelt. Im Fokus stehen neben informationstechnischen Inhalten auch kriminaltechnische, rechtliche und ethische Aspekte. Das Fernstudium ist ein Studienangebot der Hochschule Wismar - University of Applied Sciences: Technology, Business and Design.

Der Fernstudiengang soll dazu befähigen, aus forensischer und rechtlicher Sicht Abwehr- und Strafverfolgungsprognosen zu erstellen und entsprechende Maßnahmen, über die Ländergrenzen hinweg einzuleiten. Das Fernstudium Forensic Engineering wird Sie befähigen, mit dem gesamten thematischen Spannungsbogen „Cybercrime" umzugehen. Dies gilt sowohl für die zahlreichen informationstechnischen Aspekte, aber auch für die rechtlichen, kriminalistischen und ethischen Fragestellungen, die das Phänomen Cybercrime aufwirft.

Wichtig ist uns innerhalb des Studienangebotes, dass wir Sie für die verschiedensten Bereiche ausbilden. Die Übertragbarkeit der fachlichen Inhalte des Studiums in Ihr unmittelbares betriebliches Umfeld sichert unser praxisorientierter Ansatz. Unser Anspruch ist es, dass die vermittelten Inhalte und Konzepte bereits „am nächsten Tag" eingesetzt werden können. Der akademische Grad ermöglicht den Zugang zum Masterstudium sowie in öffentlichen Einrichtungen die Zulassung zum gehobenen Dienst.


Prof. Dr.-Ing. Antje Raab-Düsterhöft
Studiengangsleitung

Berufsbild und Karrierechancen

Der interdisziplinär angelegte Fernstudiengang soll Spezialisten herausbilden, die mit neuesten technischen Mitteln und mit hohem informationstechnischem Know-how forensische Analysen bei Cybercrime durchführen können, um Datenspuren nachzugehen und Täter und Tatbeteiligte zu ermitteln. Nach Abschluss des Fernstudiums IT-Forensic Engineering sind Sie in der Lage in diesem Wissensgebiet tragfähige Lösungen zu den unterschiedlichsten Problemstellungen aus dem Bereich Cybercrime zu finden.

Dieses Know-how qualifiziert Sie unmittelbar für entsprechende Aufgaben und bietet Ihnen die Chance, Ihre beruflichen Erfolgsaussichten zu stärken und zu intensivieren. Der staatliche Hochschulabschluss Bachelor Forensic Engineering bietet Ihnen vielfältige neue berufliche und persönliche Optionen.

Studienplan und Studienschwerpunkte

1. Semester

  • Zahlentheoretische Grundlagen
  • Einführung in die Informatik
  • Computersysteme I: Grundlagen technischer Systeme
  • Kriminalistik
2. Semester
  • Computersysteme II: Software-Architekturen
  • Betriebssysteme
  • Informationsrecherche im Internet
  • Algorithmen und Datenstrukturen
  • Datenschutzrecht
3. Semester
  • Programmierung I: Grundlagen der Programmierung
  • Programmierung II: Script Sprachen
  • Cyber Crime I: Computerkriminalität im engeren Sinne
  • Polizei-und Ordnungsrecht
4. Semester
  • Computer Forensik
  • Kryptographie I
  • Datenbanken I: Grundlagen von Datenbanksystemen
  • Forensic Engineering Projekt I
  • Cyber Crime II: Computerkriminalität im weiteren Sinne
5. Semester
  • Data Mining
  • Kryptographie II
  • Datenbanken II: Forensik in DBMS
  • Forensic Engineering Projekt II
  • Strafverfolgungsrecht I
6. Semester
  • Grundlagen der Bildverarbeitung
  • Forensik auf mobilen Geräten
  • Strafverfolgungsrecht II
  • Providerhaftung
7. Semester
  • Netzwerktechnik und Netzwerksicherheit
  • Bildanalyse für forensische Auswertungen
  • Videoanalyse für forensische Auswertungen
  • Staatsethik
8. Semester
  • Interkulturelle Kommunikation
  • Forensik auf großen Datenmengen
  • Bachelor-Thesis

Aufnahme und Zugangsvoraussetzungen

Berufsbegleitend:
 
Studienplätze:
k.A.
Bewerber:
k.A.
Kosten pro Semester:
€ 2390

Kosten:

Der Semesterbeitrag von 2.390,-- EUR umfasst alle Ihr Fernstudium betreffenden Leistungen. Dazu zählen, neben der persönlichen Studienbetreuung, sämtliche Studienmaterialien (Studienbriefe und Lehrbücher), die Prüfungsleistungen sowie die Präsenzveranstaltungen am Standort Hamburg. Zusätzlich sind für alle Fernstudenten sämtliche E-Books des Springer-Verlags freigeschaltet. Auf Wunsch bieten wir ihnen eine Ratenzahlung der Semesterbeiträge an. Auf Wunsch bieten wir Ihnen auch eine Zahlung in monatlichen Raten an.

Zugangsvoraussetzungen:

Um zum Fernstudium IT-Forensic Engineering zugelassen zu werden, sind folgende Voraussetzungen zu erfüllen:

  • allgemeine Hochschulreife
  • fachgebundene Hochschulreife
  • Fachhochschulreife oder
  • eine als gleichwertig anerkannte Aufstiegsfortbildung (z.B. Meister, Betriebswirt, Fachwirt o.ä.)
Zusätzlich benötigen Sie eine abgeschlossene Berufsausbildung und mind. sechs Monate Berufspraxis.
  • Berufspraxis von mind. sechs Monaten in der öffentlichen Verwaltung oder einem IT-Beruf in einem Unternehmen der freien Wirtschaft
  • Zugangsvoraussetzung für das Studium ist ferner eine berufspraktische Tätigkeit (Vorpraxis) von mindestens sechs Monaten auf in § 13 Absatz 3 der Studien-und Prüfungsordnung bezeichneten Fachgebieten

Zulassung ohne Hochschulreife:

Die Zulassung ohne Hochschulreife ist durch die Hochschulzugangsprüfung für Berufstätige (HZP) möglich. Die erfolgreiche Teilnahme HZP berechtigt auch ohne allgemeine Hochschulreife oder Fachhochschulreife zum Studium an der Hochschule Wismar. Voraussetzung für die Zulassung zur Hochschulzugangsprüfung:

  • eine einschlägige Berufsausbildung und mindestens drei Jahre
  • einschlägige Berufspraxis oder
  • mindestens fünf Jahre einschlägige Berufspraxis

Organisation:

Das Fernstudium IT-Forensic Engineering ist ein berufsbegleitendes Studienangebot der Hochschule Wismar Fachbereich Informatik. Im Semesteraufbau werden Selbstlernphasen mit eintägigen Präsenzveranstaltungen kombiniert. Die einzelnen Fächer werden durch einen Professor oder Dozent der Hochschule in Vorlesungen, seminaristischen Veranstaltungen oder Gruppenarbeiten vertieft.

So brauchen Sie in der Regel an nur drei Wochenenden pro Semester den Studienstandort aufsuchen. Unsere Präsenzveranstaltungen finden hierbei ausschließlich am Wochenende statt. Mit dieser Organisation möchten wir sicherstellen, dass Ihr Fernstudium optimal mit Ihrer beruflichen Tätigkeit vereinbar ist. Sie können hierdurch entscheiden, wann Sie sich mit den inhaltlichen Themen des Studiums beschäftigen.

Während Ihres gesamten Fernstudiums steht Ihnen ein individueller Studienbetreuer zur Seite. Als Fernstudent sind Sie regulär eingeschriebener Student der staatlichen Hochschule Wismar und genießen alle damit verbundenen Rechte, wie z.B. Studentenrabatte.

Lernformen:

Mit unserer Studienorganisation möchten wir sicherstellen, dass Ihr Fernstudium optimal mit ihrer beruflichen Tätigkeit vereinbar ist. sie entscheiden selbst, wann sie sich mit den Studieninhalten beschäftigen. Das Fernstudienkonzept der WINGS kombiniert die folgenden drei Bausteine:

Selbststudium

Zu semesterbeginn wird ihnen ihr Semesterpaket mit allen relevanten Studienmaterialien auf postalischem Wege zugeschickt. Dieses beinhaltet neben Fach und Lehrbüchern auch didaktisch entsprechend gestaltete Studienbriefe und -anweisungen ihrer Dozenten. Mit diesen klassischen Lehrmaterialien möchten wir die örtliche, zeitliche und technische Ungebundenheit ihres Fernstudiums sicherstellen. Zudem erhalten alle studierenden einen Zugang zum Springer E-Book-Verlag. Hier können sie weitere Fachliteratur kostenlos online abrufen.

Präsenzveranstaltungen

Unsere Vor-Ort-Präsenzen finden in der Regel an zwei bis drei Wochenenden im Semester statt. Die meist achtstündigen Präsenzveranstaltungen stellen die ergänzende seminaristische Aufarbeitung der in den Studienmaterialien vermittelten Inhalte dar. Jede Präsenzveranstaltung schließt mit einer Prüfungsleistung ab. in der Regel handelt es sich bei den Prüfungsleistungen um Klausuren über 120 Minuten. Alternativ sind z.T. Haus- und Projektarbeiten zu erstellen. optional bieten wir ihnen zu einzelnen Modulen freiwillige Propädeutika an, in denen sie ihr Grundlagenwissen vorbereitend für das Selbststudium ohne Prüfungsdruck auffrischen können.

Online-Campus

Während ihres gesamten studiums steht ihnen der Online-Campus (STUD. IP) zur Verfügung. Diese internet-Plattform ist das studienbegleitende zentrale Kommunikationsmedium, über welches sie interaktiv und lerngruppenorientiert Kontakt zu Kommilitonen, Dozenten sowie Ihrem/r persönlichen Studiengangskoordinator/in aufnehmen können.

Ich möchte Infomaterial/Broschüre zu diesem Studiengang

Informationsmaterial
Rückruf

Der Anbieter

Die WINGS - Wismar International Graduation Services GmbH - das 2004 gegründete Tochterunternehmen der Hochschule Wismar bietet berufsbegleitende Fernstudiengänge und zertifizierte Weiterbildungen in den Bereichen Wirtschaft, Technik und Gestaltung mit den staatlichen Graduierungen Bachelor, Diplom und Master.

Das Fernstudium an der Hochschule Wismar hat seine Wurzeln im Jahr 1952. Am 01.04.2004 wurde aus dem ehemaligen Fern- und Weiterbildungszentrum die WINGS GmbH gegründet. Zu den primären Aufgaben der WINGS zählen die Planung, Entwicklung und Organisation von Fernstudien- und Weiterbildungsangeboten unter der akademischen Kompetenz der Hochschule Wismar.

Zur Umsetzung der Angebote ist die WINGS an 10 Standorten in Deutschland, sowie Zürich aktiv. Darüber hinaus werden internationale Fernstudiengänge an den Standorten Kapstadt, Bangkok und Surabaya durchgeführt. Mit mehr als 3.500 Fernstudenten und rund 500 Weiterbildungsteilnehmern zählt die WINGS schon heute zu den führenden staatlichen Fernstudienanbietern in Deutschland.

Studienberatung und Information

Melanie Leonard
+49 (3841) 7537-593
WINGS-FERNSTUDIUM
Philipp-Müller-Straße 12
23966 Wismar
Deutschland
Dieses Bildungsangebot
auf die Merkliste setzen