Newsroom

Datum: 2012-02-28

Strategisch kommunizieren im politischen Kontext

Beim Zertifikatsprogramm Politische Kommunikation der Deutschen Universität für Weiterbildung (DUW) erhalten Berufstätige das Rüstzeug für die politische Interessenvertretung

Berlin, 22. Februar 2012 Für Unternehmen, öffentliche Organisationen und Verbände ist es eine zentrale Herausforderung, ihre Interessen gegenüber Entscheidern aus der Politik erfolgreich zu vertreten. Im viermonatigen Zertifikatsprogramm Politische Kommunikation der Deutschen Universität für Weiterbildung (DUW) lernen Berufstätige die Anliegen ihres Arbeitgebers im nationalen und internationalen Kontext gegenüber politischen Entscheidern zu vertreten. Sie erwerben Wissen über Entscheidungsstrukturen der Politik und lernen verschiedene Instrumente und Verfahren strategischer Kommunikation zielgerichtet einzusetzen. Das Programm, das erstmals im April startet, richtet sich an Berufstätige, die bereits für ihre Organisationen kommunizieren oder eine solche Tätigkeit anstreben.
Politische Entscheidungen können für Unternehmen und Verbände weitreichende Konsequenzen haben. Hierbei reicht es nicht mehr, nur in nationalen Dimensionen zu denken. „In einer zunehmend globalisierten Welt ist es für Unternehmen und Institutionen besonders wichtig, ihre Interessen auch im internationalen Rahmen professionell zu vertreten“, erklärt Birte Fähnrich, Programmleiterin für das Zertifikatsprogramm Politische Kommunikation. „Daher legen wir besonderen Wert darauf, unseren Studierenden auch für das internationale Parkett das nötige Rüstzeug mitzugeben. Für viele Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer ist das eine interessante Möglichkeit, sich beruflich weiterzuentwickeln.“

Studieren im Format-Mix aus Theorie und Praxis
Das Zertifikatsprogramm Politische Kommunikation vermittelt im Rahmen des Fernstudiums umfassende Kenntnisse und anwendungsorientiertes Know-how zu Akteuren, Strukturen und Prozessen politischer Kommunikation sowie interkulturelle Kompetenzen. Die Studierenden lernen bei renommierten Dozentinnen und Dozenten aus Wissenschaft und Praxis und können ihr Wissen sofort in ihrem Berufsalltag anwenden. Ihre Lerneinheiten erhalten die Studierenden beispielsweise im Online-Campus, per Studienheft und bei Präsenzveranstaltungen in Berlin. In der Online-Community der DUW können sie sich mit Studienkolleginnen und -kollegen austauschen und Kontakte knüpfen.

Das berufsbegleitende Zertifikatsprogramm Politische Kommunikation wendet sich an Berufstätige aller Branchen. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer lernen in einem Format-Mix aus Fernstudium, Online-Einheiten und Seminaren vor Ort. Teilnahmevoraussetzung ist ein Hochschulabschluss und mindestens ein Jahr Berufserfahrung oder eine gleichwertige Qualifikation. Die im Rahmen des Programms erbrachten Leistungen können auf den Masterstudiengang European Public Affairs und das Zertifikatsprogramm Interkulturelle Kommunikation angerechnet werden. Es werden vier monatliche Teilbeträge à 890 Euro fällig. Der Einstieg ist jederzeit möglich. Weitere Informationen zu Studienprogramm und Anmeldeverfahren finden sich unter www.duw-berlin.de.

Link: http://www.duw-berlin.de/de/presse/pressemitteilungen.html?Partner_id=bf0003

Rückfragehinweis:
Dt. Universität für Weiterbildung
Stefanos Vassiliadis
Tel: 0302000306168
Email: stefanos.vassiliadis@duw-berlin.de

copyright 1999 - 2014 | plus Media GmbH | Impressum
Newsroom
Zertifikat Methodischer Konstruktionsprozess: Infotag am 07.05.14  [mehr...]
Infos rund um das Studium
Anzeigen zum Thema
Noch keine Einträge vorhanden.