Studiengang

Biotechnologie (Bachelor)

Anbieter:
Ernst-Abbe-Hochschule Jena
Ort, Bundesland, Land:
Jena, Thüringen, Deutschland
Typ:
Vollzeit
Abschluss:
B.Eng. (Bachelor of Engineering)
Dauer:
6 Semester
Dieses Bildungsangebot auf die Merkliste setzen

Das Studium

Die Biotechnologie ist eine anwendungsorientierte und interdisziplinäre Wissenschaft an der Schnittstelle von Naturwissenschaft und Technik. Wichtige biotechnologische Anwendungen umfassen beispielsweise die Nutzung von Enzymen, Zellen oder ganzen Organismen für die Herstellung von niedermolekularen bzw. rekombinanten Produkten.

Die im Rahmen des Studiengangs angebotenen Module umspannen aktuelle Themengebiete der Molekular-, Mikro- und Zellbiologie bis hin zur Biochemie. Es werden moderne Mess- und Analysemethoden, Kenntnisse der Verfahrens- und Regelungstechnik, der Informationstechnologie und des Apparatebaus vermittelt.

Durch eine ausgewogene Ausbildung in Theorie und Praxis werden die Absolventinnen und Absolventen befähigt, spezifische Verfahren und Methoden zur Entwicklung und Herstellung biotechnologischer
Produkte anzuwenden.


Prof. Dr.-Ing. Ralph Berkholz
Studiengangsleiter Biotechnologie

Berufsbild und Karrierechancen

Die Biotechnologie zählt zu den Schlüsselbranchen des 21. Jahrhunderts mit großem Wachstumspotential und vielseitigen beruflichen Entwicklungsmöglichkeiten.

Absolventinnen und Absolventen des Bachelorstudienganges Biotechnologie finden berufliche Perspektiven in der Industrie, im gewerblichen Mittelstand sowie in öffentlichen Einrichtungen.

Durch einen an der Ernst-Abbe-Hochschule Jena angebotenen konsekutiven Masterstudiengang Pharma-Biotechnologie erweitern sich die Berufsperspektiven auf den Bereich der wissenschaftlichen Forschung und Entwicklung.

Studienplan und Studienschwerpunkte

Damit die Studierenden in allen Bereichen der Biotechnologie tätig sein können, werden ihnen in den ersten Semestern die naturwissenschaftlich-technischen Grundlagen der Biotechnologie in der gesamten erforderlichen Breite vermittelt.

Diese Grundlagenfächer umfassen Mathematik, Physik, Biologie und Chemie. Darauf aufbauend erfolgt eine stark praxisorientierte und
berufsbefähigende Ausbildung in ausgewählten biotechnologischen Kernfächern wie Bioverfahrenstechnik, Mikrobiologie, Gentechnik, Biochemie und Zellbiologie.

Durch die Auswahl verschiedener Wahlpflichtmodule im 5. Semester können die Studierenden Themengebiete vertiefen, die sich an ihren Interessen und bevorzugten zukünftigen Arbeitsgebieten orientieren.

Praxisbezug

Während des Praxismoduls im 6. Semester bearbeiten die Studierenden unter wissenschaftlicher Anleitung eine definierte Aufgabe aus der Grundlagenforschung bzw. angewandten Forschung. Final wird sich dann mit einem entsprechenden Thema im Rahmen der Bachelorarbeit auseinandergesetzt.

Aufnahme und Zugangsvoraussetzungen

Vollzeit:
 
Studienplätze:
k.A.
Bewerber:
k.A.

Zugangsvoraussetzungen:
Die allgemeine Hochschulreife, die Fachhochschulreife oder eine andere vom Kultusministerium als gleichwertig anerkannte Vorbildung. Studienbewerber ohne abgeschlossene Berufsausbildung in einem einschlägigen Beruf haben ein Vorpraktikum von mindestens 8 Wochen nachzuweisen. Dieses kann in der vorlesungsfreien Zeit bis zum dritten Fachsemester erbracht werden.

Bewerbungsende:
15.07. (zum Wintersemester)

Informationen für Studieninteressierte:

Tel.: +49 (03641) 205 122
E-Mail: studienberatung@eah-jena.de

Hochschulinformationstag am 14.04.2018
An diesem "Tag der offenen Tür" an der Ernst-Abbe-Hochschule Jena dreht sich alles um Studieninteressierte: Gesprächspartner aus allen Bereichen der Hochschule beraten rund um die Studienmöglichkeiten. Wie lebt und studiert es sich hier? Studi-Tutoren bieten direkten Einblick in das Campusleben und in das Lieblingsfach. Schauen Sie sich um, wir freuen uns auf einen Besuch!

Sprachangebot und Auslandssemester

Auslandssemester:
möglich
 
Hinweise zur Organisation und Förderung sowie Anträge und Formulare sind zu finden unter:
http://www.eah-jena.de/fhj/fhjena/de/international/aaa/Seiten/Akademisches_Auslandsamt.aspx

Ich möchte Infomaterial/Broschüre zu diesem Studiengang

Informationsmaterial
Rückruf

Der Anbieter

Im Jahr 1991 wurde die Ernst-Abbe-Hochschule Jena (EAH Jena) als eine der ersten Bildungseinrichtungen ihrer Art in den neuen Bundesländern gegründet. Die kurzen Studienzeiten und eine praxisorientierte Ausrichtung des Studiums ergänzen in sinnvoller Weise die Ausbildung an Universitäten und Technischen Hochschulen.

Die EAH Jena ruht auf drei Ausbildungssäulen:
• den Ingenieurwissenschaften,
• der Betriebswirtschaft und
• den Gesundheits- und Sozialwissenschaften.

Die EAH Jena bietet in ihren neun Fachbereichen diverse Bachelor- und Masterstudiengänge an.

Im Interesse einer umfassenden wissenschaftlich fundierten und praxisorientierten Ausbildung kooperiert die EAH Jena mit Hochschulen aus ganz Europa und darüber hinaus. Fruchtbare Kooperationen gibt es auch mit der Wirtschaft: Firmen von Weltruf, wie Zeiss, Jenoptik, Siemens, IBM und die industrienahen Forschungseinrichtungen Jenas stehen für moderne Technik, zeitgemäßes Management und wissenschaftliche Innovation.

Studieren in Jena

Jena hat unter den deutschen Städten einen guten Ruf. Aus Goethes "lieben närrischem Nest" entwickelt sich gerade in unseren Tagen eine moderne Großstadt, die mit stürmischen Schritten ins neue Jahrtausend aufgebrochen ist. Jena, die "Stadt im Grünen" verändert ihr Aussehen mit nie gekannter Dynamik. Das städtische Flair wird dabei sowohl von den Traditionen einer altehrwürdigen deutschen Universität humanistischer Prägung - der "alma mater jenensis" - wie auch von einer der modernsten Forschungs- und Industrielandschaften Thüringens und sogar der Bundesrepublik beeinflusst.

Einhergehend mit einer expandierenden Industrielandschaft, mit den Aushängeschildern Zeiss Jena und JENOPTIK, begleitet von vielen an Hochtechnologien orientierten klein- und mittelständischen Unternehmen und vielen Forschungsinstituten, bietet Jena ein attraktives Arbeitsfeld. Dies kommt auch unseren Studenten zugute, da eine Vielzahl von Möglichkeiten für Industriepraktika und Abschlussarbeiten besteht.

Neben der Industrie und Forschung hat sich auch ein geistig-kulturelles Flair herausgebildet. Jena beherbergt zahlreiche kulturelle Einrichtungen und Museen. Außerdem gibt es viele Kneipen, Clubs und Cafés, die zu den verschiedensten Veranstaltungen einladen. Sehenswerte Ausflugsziele sind auch die Ruinen mittelalterlicher Burgen und die reizvollen Dornburger Schlösser der Jenaer Umgebung die man auf ausgedehnten Wandertouren besichtigen kann.

Studienberatung und Information

Petra Jauk
+49 (0) 3641 205-122
Ernst-Abbe-Hochschule Jena
Fachbereich Medizintechnik und Biotechnologie
Carl-Zeiss-Promenade 2
07745 Jena
Deutschland
+49 (0) 3641 205-600
+49 (0) 3641 205-601
Dieses Bildungsangebot
auf die Merkliste setzen