Industriemeister Metall IHK

Anbieter:
TA Bildungszentrum
Ort, Bundesland, Land:
Hameln, Göttingen, Hannover, Niedersachsen, Deutschland
Typ:
Vollzeit und berufsbegleitend
Abschluss:
IHK (IHK)
Dauer:
4 Monat(e)

Die Ausbildung

Als Industriemeister Metall IHK sichern Sie sich eine höhere Position im Unternehmen. Werden Sie zum Manager für Produktions- und Betriebsabläufe. Leiten Sie zukünftig Ihr Personal an. Durch mehr Wissen erwerben Sie übergreifende Kompetenzen in der metallver- und -bearbeitenden Industrie. Durch das kompakte Vollzeit-Studienmodell am TA Bildungszentrum bereiten Sie sich in nur 16 Wochen auf Ihre Prüfung vor.

Berufsbild und Karrierechancen

Als Geprüfter Industriemeister Metall IHK nehmen Sie eine der wichtigsten Schlüsselrollen im Betrieb ein. Im Praxisstudium lernen Sie, wie Sie mit Erfolg die anstehenden Führungs- und Managementaufgaben „meistern“ können. Ihre Arbeitsbereiche sind die Planung, Fertigung, Montage und die Betriebserhaltung, auf die Sie im Intensivkurs optimal vorbereitet werden. Der Schwerpunkt wird hier ebenso auf fachrichtungsübergreifende Kompetenzen gelegt, wie etwa das betriebswirtschaftliche Handeln und das Leiten im Team. Vielfach nehmen Industriemeister Metall IHK bereits kurz nach Absolvieren ihrer Prüfung zunehmend Aufgaben mit Führungscharakter wahr.

Mit der beruflichen Weiterbildung zum Industriemeister Metall IHK qualifizieren Sie sich somit zum Teamleader im Betrieb und tragen in verstärktem Maße auch zur Sicherung Ihres Arbeitsplatzes bei. Ihr Aufstieg auf der Karriereleiter macht sich hierbei jedoch nicht nur persönlich, sondern auch in finanzieller Hinsicht bezahlt. Industriemeister Metall IHK können vielfach bereits in den ersten Jahren nach ihrer Weiterbildung mit höheren Gehaltsschecks rechnen.

Ausbildungsschwerpunkte

Berufs- und Arbeitspädagogik (gem. AEVO)
  • Ausbildungsvoraussetzungen prüfen und planen
  • Ausbildung vorbereiten, bei der Einstellung von Auszubildenden mitwirken
  • Ausbildung durchführen
  • Ausbildung abschließen
Fachrichtungsübergreifende Basisqualifikationen
  • Rechtsbewusstes Handeln
  • Betriebswirtschaftliches Handeln
  • Anwendung von Methoden der Information
  • Kommunikation und Planung
  • Zusammenarbeit im Betrieb
  • Berücksichtigung naturwissenschaftlicher und technischer Gesetzmäßigkeiten
Handlungsspezifische Qualifikation
  • Technik
  • Organisation
  • Führung und Personal

Aufnahme und Zugangsvoraussetzungen

Gesamtkosten:
€ 5.970,-

Kosten

  • Ausbildereignungsschein: 455,00 €
  • Teil 1: Fachübergreifende Basisqualifikation 1.950,00 €
  • Teil 2: Handlungsspezifische Qualifikation 2.320,00 €
  • Anmeldegebühr: 25,00 €
  • Literaturkosten: ca. 350,00 €
  • IHK-Prüfungsgebühr: (direkt an die IHK zu entrichten)
    • IHK-Prüfungsgebühr Ausbildereignungsschein: z.Zt. 230,00 €
    • IHK-Prüfungsgebühr Teil 1: z.Zt. 330,00 €
    • IHK-Prüfungsgebühr Teil 2: z.Zt. 310,00 €
Zugangsvoraussetzungen
Zur Prüfung ist zuzulassen, wer
  • den Ausbildereignungsschein besitzt und
  • eine erfolgreich abgeschlossene, fachspezifische Berufsausbildung in einem industriellen Metallberuf und eine einjährige einschlägige Berufspraxis oder
  • eine erfolgreich abgeschlossene Berufsausbildung in einem sonstigen anerkannten Ausbildungsberuf und eine mindestens dreijährige einschlägige Berufspraxis oder
  • eine mindestens fünfjährige einschlägige Berufspraxis nachweisen kann.

Informationsmaterial anfordern

Ich bitte um:

Der Anbieter

Das TA Bildungszentrum gehört zu den größten bundesdeutschen Akademien für berufliche Weiterbildung im Präsenzunterricht. Mehrere tausend Absolventen aus dem gesamten deutschsprachigen Raum zählen wir jährlich an unseren Standorten in Hameln, Hannover, Göttingen und Hildesheim. Durch das kompakte Vollzeit-Studienmodell qualifizieren sich unsere Teilnehmer in kürzester Zeit weiter – viele von ihnen als Meister, Techniker, Fachwirte oder Betriebswirte.

Unser Angebot umfasst über 70 IHK-Aufstiegsfortbildungen, IHK-Zertifikatslehrgänge und Intensiv-Seminare – für nahezu alle Branchen, von Industrie und Handwerk über Immobilien und Informationstechnologie bis hin zu Gesundheit und Sozialwesen. Ein Schwerpunkt liegt dabei auf der Verzahnung von akademischer und beruflicher Bildung.

Wir arbeiten eng mit der Industrie- und Handelskammer zusammen. Viele unserer Dozenten sind in Prüfungsausschüssen der IHK tätig und verfügen nicht nur über umfangreiches theoretisches Fachwissen, sondern auch über jahrelange Berufserfahrung. Darüber hinaus bestehen Kooperationen mit renommierten Hochschulen, Berufsverbänden und bedeutenden Wirtschaftsunternehmen.

Das TA Bildungszentrum wurde 1992 als Technische Akademie e.V. in der niedersächsischen Kreisstadt Hameln gegründet. Seitdem hat sich der kleine Verein zu einem bedeutenden Bildungsträger mit rund 300 Dozenten und 120 Mitarbeitern entwickelt. Die Devise des lebenslangen Lernens steht dabei damals wie heute fest im Mittelpunkt.

Video

Ausbildungsberatung und Information

  • TA Weiterbildungsberatung
  • +49 5151 - 95776 - 0
  • info@ta.de
TA Bildungszentrum

Bahnhofstraße 18/20
31785 Hameln
Deutschland

  • +49 5151 - 95776 - 0
  • +49 5151 - 95776 - 29
  • info@ta.de