Anzeige

Psychotherapie – Vorbereitung auf die amtsärztliche Prüfung nach dem Heilpraktikergesetz

Anbieter:
sgd - Studiengemeinschaft Darmstadt
Typ:
berufsbegleitend / Fernstudium
Abschluss:
Zertifikat (Zertifikat)
Dauer:
15 Monat(e)

Die Ausbildung

Der gesellschaftliche und berufliche Druck in unserer vernetzten und globalisierten Welt bringt es mit sich, dass immer mehr Menschen mit psychischen Erkrankungen wie Depressionen oder Angststörungen Hilfe suchen. Dementsprechend groß ist der Bedarf an psychotherapeutischen Fachleuten. Dieser Kurs bereitet Sie auf die amtsärztliche Prüfung im Bereich „Psychotherapie“ nach dem Heilpraktikergesetz vor. Erfolgreich absolviert, sind Sie berechtigt, psychotherapeutische Behandlungen bei Patienten durchzuführen.


Sie lernen verschiedene Formen von Störungen kennen, wie beispielsweise Essstörungen und sexuelle Funktionsstörungen. Sie beschäftigen sich mit der Abgrenzung von echten psychischen Störungen und Erkrankungen zu bloßen Eigenarten sowie mit den Besonderheiten, die man bei Kindern und Senioren zu beachten hat. Sie erschließen sich die Geschichte der Psychotherapie und der Psychoanalyse Sigmund Freuds, die ein häufiges Prüfungsthema ist. Sie lernen die Grundprinzipien der klassischen und der modernen Verhaltenstherapie kennen und werden vertraut mit verschiedenen Therapieansätzen, wie dem humanistischen und dem systemischen Therapieverfahren, der Hypnotherapie und weiteren ergänzenden Therapieformen.

Berufliche Perspektiven

Nach bestandener amtsärztlicher Prüfung können Sie sich als „Heilpraktiker/in für Psychotherapie“ selbstständig machen. In diesem Beruf können Sie seelische Störungen fachgerecht diagnostizieren, Patienten professionell beraten und Heilbehandlungen effektiv durchführen. Der Abschluss befähigt Sie, Anamneseerhebungen, Diagnosen und Befundstellungen durchzuführen. Sie haben dann alle nötigen rechtlichen und sonstigen Kenntnisse, um eine Therapie- und Praxiszulassung zu erhalten.

Ausbildungsschwerpunkte

Allgemeine und spezielle Psychopathologie: Das Bewusstsein, Quantitative und qualitative Störungen des Bewusstseins, Störungen von Aufmerksamkeit, Auffassung und Konzentration, Gedächtnisstörungen, Orientierungsstörungen, Formale Denkstörungen, Inhaltliche Denkstörungen, Sinnestäuschungen und Wahrnehmungsstörungen, Sensorische Störungen, Ich-Störungen und Entfremdungserleben, Störungen der Affektivität, Angst, Phobie und Panik, Antriebsstörungen und psychomotorische Störungen, Kontaktstörungen, Störungen der Intelligenz, Suizidalität

Lehre einzelner Erkrankungen: Körperlich begründbare psychische Störungen (Delir, demenzielle Syndrome), Depression und depressive Syndrome, Manie, bipolare Syndrome, schizophrene Psychosen, Abhängigkeitserkrankungen (Störungen durch psychotrope Substanzen), Psychosomatische Störungen, Phobische Störungen und Angststörungen, Zwangsstörungen, Psychische Traumata, Essstörungen, Nichtorganische Schlafstörungen, Nichtorganische sexuelle Funktionsstörungen, Persönlichkeitsstörungen, Störungen im Kindes- und Jugendalter, Störungen bei älteren Menschen

Grundbausteine einer Untersuchung: Zweck der Anamnese, Das Erstgespräch, Patiententypen im Erstgespräch, Die Anamneseerhebung, Der psychische Befund, Der körperliche Befund, Testverfahren, Diagnosesysteme, Die Internationale Klassifikation der Krankheiten der WHO (ICD-10), Diagnoseverfahren, Der Behandlungsvertrag, Der Anamnese- und Befundbogen, Der Verlaufsbogen

Epidemiologie: Medikamentöse Therapien, Psychotherapeutische Therapien, Psychosoziale Therapien, Die EMDR- Methode, Grundbegriffe der Pharmakologie, Allgemeine Wirkprinzipien, Klassen von Psychopharmaka (Antidepressiva, Phasenprophylaktika, Neuroleptika, Antipsychotika, Anxiolytika und Hypnotika, Antidementiva, Psychostimulanzien)

Psychotherapie: Geschichte, Prinzipien, Methoden (Psychoanalyse, Neopsychoanalyse, Tiefenpsychologie, Verhaltenstherapie, humanistische Verfahren, systemische Verfahren, Hypnotherapie, ergänzende Therapieformen)

Psychiatrisch-psychotherapeutische Notfälle: Diagnostik, Grundprinzipien des Handelns, Medikamentöse Ersttherapie

Rechtliche Grundlagen: Patientenvertrag, Schweigepflicht, Einsichtsrecht, Zwangseinweisung, Betreuung, Häufige Straftatbestände im Zusammenhang mit psychischen Störungen

Rahmenbedingungen der Tätigkeit: Gesetz über die berufsmäßige Ausübung der Heilkunde, Berufsordnung für Heilpraktiker, Standesethik, Gebührenordnung und Honorare

Seminare

In einem 5-tägigen optionalen Praxisseminar bereiten wir Sie intensiv auf die mündliche Prüfung vor dem Gesundheitsamt vor. Der gesamte Lernstoff wird nochmals aufgegriffen und in vielen simulierten „Prüfungssituationen“ in wertschätzender und kollegialer Atmosphäre gefestigt. Mit dieser Prüfungsroutine im Gepäck erhöhen Sie Ihre Chancen, die mündliche Prüfung vor dem Gesundheitsamt auf Anhieb zu bestehen. Die Kosten für das Seminar sind nicht im Lehrgangspreis enthalten.

Voraussetzungen

Kursteilnahme
Wir empfehlen einen mittleren Bildungsabschluss. Sie sollten ein Mindestalter von 23 Jahren haben und psychisch gesund sein.

Zulassung zur behördlichen Prüfung
Vollendung des 25. Lebensjahres, Hauptschulabschluss, in der Regel Besitz der EU-Staatsbürgerschaft, einwandfreies Führungszeugnis, keine schweren körperlichen Erkrankungen, psychischen Störungen oder Süchte (muss durch eine ärztliche Untersuchung ausgeschlossen werden).

Dauer / Aufwand
15 Monate / 6 bis 9 Stunden pro Woche

Betreuungsdauer
24 Monate

Online Campus

Sie haben jederzeit Zugang zum sgd-OnlineCampus. Diesen können Sie als Übungs-Plattform nutzen (Infos, Chats, Foren). Die Nutzung ist nicht erforderlich, um das Lehrgangsziel zu erreichen.

4 Wochen kostenlos testen

Das besondere sgd-Angebot: Ihr persönlicher Testmonat. Sie haben ein gesetzliches Widerrufsrecht von 14 Tagen. Zusätzlich erhalten Sie als freiwillige Zusatzleistung von der sgd weitere 14 Tage Zeit, die Leistungen und den Service in aller Ruhe zu testen. Sollten Sie nicht überzeugt sein und von Ihrem Widerrufsrecht Gebrauch machen, werden Ihnen für diese 4 Wochen natürlich keine Studiengebühren berechnet – diese Zeit ist dann absolut kostenlos für Sie. Wenn Sie Ihren Fernlehrgang fortsetzen, zählt diese Zeit zur regulären Studiendauer und wird entsprechend den Angaben auf den Innenseiten der Studienanmeldung berechnet. Starten Sie deshalb jetzt ohne Risiko mit Ihrem Kurs „Psychotherapie – Vorbereitung auf die amtsärztliche Prüfung nach dem Heilpraktikergesetz”!

Informationsmaterial anfordern

Hier können Sie kostenloses Informationsmaterial zu diesem Studiengang direkt vom Bildungsanbieter sgd - Studiengemeinschaft Darmstadt anfordern. Die angegebenen Daten werden ausschließlich an diesen Bildungsanbieter übermittelt und selbstverständlich nicht an Dritte weiter gegeben.

Ich bitte um:

Der Anbieter

Bildung für alle, die vorher keine Chance dazu hatten – mit diesem Anspruch gründete Werner Kamprath 1948 die Studiengemeinschaft Darmstadt. Der Bedarf war groß, denn durch die Kriegsjahre waren nicht genügend qualifizierte Arbeitskräfte für die wieder anlaufende Wirtschaft vorhanden. Für lange Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen in Vollzeit war meist keine Zeit, da der tägliche Lebensunterhalt verdient werden musste.

Mit seinem Konzept, Lerninhalte für anerkannte Abschlüsse so aufzubereiten, dass sie im Selbststudium berufsbegleitend erworben werden können, traf Werner Kamprath genau den Bedarf am Markt. Neben der inhaltlichen und didaktischen Qualität lag der Fokus der sgd vom ersten Tag an auf einem hohen Maß an Service und Betreuung für die Lernenden. Heute belegen auch Zertifizierungen nach den international anerkannten Normen ISO 9001 und ISO 29990, TÜV Süd Servicequalität sowie AZWV/AZAV die hohen Service- und Qualitätsstandards der sgd.

Über 65 Jahre nach ihrer Gründung zählt die sgd über 900 000 Kursteilnehmer insgesamt. Heute bilden sich ca. 60 000 Kunden jährlich bei der sgd weiter. Das Studienprogramm umfasst derzeit über 200 Kurse in den Bereichen Schulabschlüsse, Sprachen, Wirtschaft, Technik, Informatik und Digitale Medien, Allgemeinbildung sowie Kreativität, Persönlichkeit und Gesundheit – viele davon mit staatlich und öffentlich-rechtlich anerkannten Abschlüssen.

Fernkurs

Ein Fernkurs bei der sgd macht Ihre Weiterbildung einfach: Sie lernen neben dem Beruf, in Ihrer Freizeit, ohne Anfahrtswege zu Seminaren – bequem zu Hause, doch immer mit direkter Verbindung zu uns und zu Ihren Studienkollegen.

Lernen bei der sgd bringt Sie auf Erfolgskurs – und macht Spaß. In unseren praxisnahen Fernlehrgängen vermitteln wir Ihnen stets aktuellen Lernstoff, der in leicht verständlichen Studienmaterialien aufbereitet ist. Gleichzeitig können Sie jederzeit unseren sgd-OnlineCampus, das ergänzende Seminarangebot und eine individuelle Betreuung durch Ihren persönlichen Fernlehrer nutzen.

Dieses innovative Studienkonzept für eine flexible Weiterbildung ist auf Ihre besondere Situation als erwachsener Lerner abgestimmt, lässt sich leicht mit Ihrem Berufs- und Privatleben vereinbaren und wurde bereits mehrfach ausgezeichnet.

Ausbildungsberatung und Information

  • Stefanie Gomell
  • 0800 806 60 00
sgd - Studiengemeinschaft Darmstadt

Hilpertstraße 31
64295 Darmstadt
Deutschland