Anzeige

Wirtschaftsingenieurwesen MBA Eng.

Anbieter:
zfh – Zentrum für Fernstudien im Hochschulverbund
Typ:
berufsbegleitend / Fernstudium
Abschluss:
MBA (Master of Business Administration)
Dauer:
4 Semester

Das Studium

Der Bedarf an qualifizierten Führungskräften mit hoher ökonomischer Kompetenz steigt durch die zunehmende Globalisierung. Auch der verstärkte Einsatz modernster technischer Entwicklungen und Informations- und Kommunikationstechnologien trägt dazu bei.

Mit dem MBA-Fernstudium Wirtschaftsingenieurwesen bilden sich die Absolventinnen und Absolventen für ein interdisziplinäres facettenreiches Tätigkeitsfeld zwischen technischen und betriebswirtschaftlichen Aufgaben weiter. Sie erwerben betriebs- und volkswirtschaftliche Kenntnisse, Managementtechniken und erhalten Einblicke in internationale Prozesse für Fach- und Führungsaufgaben im Wirtschaftsingenieurwesen.

Wenn Sie diese Herausforderung annehmen möchten - wir bereiten Sie in unserem MBA-Fernstudium Wirtschaftsingenieurwesen intensiv darauf vor. Dieser Studiengang ist ein Angebot des zfh in Kooperation mit der Technischen Hochschule Mittelhessen und ist durch AQAS akkreditiert.
Prof. Dr. Wolfgang Arnold Studiengangsleitung

Berufsbild und Karrierechancen

Für Wirtschaftsingenieurinnen und Wirtschaftsingenieure eröffnen sich breite Einsatzfelder in Industrieunternehmen aus allen Wirtschaftszweigen sowie in Handels- und Dienstleistungsunternehmen. Hier übernehmen sie Fach- und Führungsaufgaben an technisch wirtschaftlichen Schnittstellenfunktionen wie beispielsweise im Fertigungsbereich, im technischen Marketing, im Vertrieb oder im Einkauf für technische Produkte, im Projektmanagement, in der Logistik, der Qualitätssicherung oder sie bearbeiten internationale Aufgabenstellungen.

Dank ihrer umfassenden interdisziplinären Managementkompetenzen haben Wirtschaftsingenieurinnen und Wirtschaftsingenieure beste Karriereaussichten. Als besonderer Vorteil hat sich erwiesen, dass Wirtschaftsingenieure die Sicht- und Denkweisen sowohl der Ingenieure als auch die der Betriebswirte verstehen und sich ideal als Integrator und Moderator eignen. Wirtschaftsingenieure besitzen neben ihrer Fachkompetenz auch eine hohe soziale Kompetenz.

Studienplan und Studienschwerpunkte

Basisstudium:
  • Überfachliche Sachkompetenz
  • Ausgewählte Management-Elemente
  • Betriebliche Funktionsbereiche
  • Soft Skills
  • Finanz- und Rechnungswesen
  • Management-Techniken
  • Seminar Management
  • Wissenschaftliche Kompetenz
Schwerpunkte zur Auswahl:
  • Controlling
  • Facility Management
  • Marketing
  • Supply Chain Management
  • Technikmanagement

Aufnahme und Zugangsvoraussetzungen

Studiengebühren:
Bei der Masterbelegung wird für die ersten drei Semester jeweils eine Studiengebühr von 2.200 € erhoben, zzgl. ca. 100 € Beitrag für Studentenwerk- und AStA-Gebühren, sowie Verwaltungskostenbeitrag für das Hessische Ministerium für Wissenschaft und Kunst (HMWK). Für das vierte Semester, das insbesondere der Erstellung der Master-Thesis und dem sich anschließenden Kolloquium dient, fallen 2.200 € zzgl. der Abgaben je Semester an.

Die gesamten Studiengebühren belaufen sich im Regelfall auf ca. 8.800 €.
In den Studiengebühren enthalten sind:

  • Studienunterlagen und andere Lehrmaterialien
  • Präsenzveranstaltungen
  • Studienbegleitende Prüfungen
  • Korrektur von Einsendeaufgaben
  • Laufende Nutzung des Online-Angebots
  • Simulationssoftware
  • Laborveranstaltungen
  • Multimediale Ergänzungen zu Lehreinheiten
Zulassungsvoraussetzungen:
Zum Masterstudium können folgende Bewerberinnen und Bewerber zugelassen werden:
  • Personen mit einem ersten Hochschulabschluss Bachelor (6 Semester) oder Diplom (8 Semester) als Ingenieurwissenschaftler
    (m/w) oder Naturwissenschaftler (m/w). Zugelassen werden aber auch Architekten und Betriebswirte (m/w) mit ingenieurwissenschaftlichen Tätigkeitsfeldern. Hochschulabsolventinnen bzw. -absolventen müssen eine berufliche Praxis von mindestens einem Jahr nach dem Studium nachweisen.
  • Absolventinnen und Absolventen der Berufsakademien mit einem akkreditierten Bachelorabschluss (6 Semester), beispielsweise als Ingenieur (m/w), Naturwissenschaftler (m/w), Betriebswirt (m/w) o.ä. mit einschlägiger Berufserfahrung im Umfang von mindestens einem Jahr nach dem Studium.
Wenn Sie über keinen ersten Hochschulabschluss verfügen, besteht die Möglichkeit via Eignungsprüfung zum Masterstudium zugelassen zu werden. Durch die Eignungsprüfung weisen die Bewerberinnen und Bewerber einen Kenntnisstand nach, der dem eines ersten Hochschulabschlusses entspricht. Die Zulassung zur Eignungsprüfung setzt voraus:
  • Hochschulzugangsberechtigung (beispielsweise Abitur, Fachhochschulreife, Abschluss einer Meister- oder Technikerschule, Verwaltungsakademieabschluss)
  • abgeschlossene Berufsausbildung
  • mindestens dreijährige, einschlägige Berufspraxis.
Die Belegung eines kostenpflichtigen Vorbereitungskurses über die Dauer eines Semesters wird empfohlen.

Studienbeginn:
Die Semester beginnen analog zu den normalen Präsenzstudiengängen, jeweils Mitte März und Anfang Oktober eines Jahres.

Bewerbungsfristen:
Melden Sie sich bitte für das Sommersemester bis zum 15. Januar und für das Wintersemester bis zum 15. Juli eines jeden Jahres online unter www.zfh.de/anmeldung bei dem zfh an.

Technische Hochschule Mittelhessen - THM

Die THM führt den Fernstudiengang Wirtschaftsingenieurwesen MBA/Eng. in Kooperation mit dem zfh durch. Für eine inhaltliche Beratung zum Studiengang wenden Sie sich bitte an das Fernstudienzentrum (FSZ) der THM.

FernStudienZentrum (FSZ)
Technische Hochschule Mittelhessen
Wilhelm-Leuschner-Straße 13
61169 Friedberg

Tel. +49 6031 60456-20
Fax +49 6031 60456-30
info@fsz.thm.de

Informationsmaterial anfordern

Hier können Sie kostenloses Informationsmaterial zu diesem Studiengang direkt vom Bildungsanbieter zfh – Zentrum für Fernstudien im Hochschulverbund anfordern. Die angegebenen Daten werden ausschließlich an diesen Bildungsanbieter übermittelt und selbstverständlich nicht an Dritte weiter gegeben.

Ich bitte um:

Der Anbieter

Das zfh - Zentrum für Fernstudien im Hochschulverbund ist eine zentrale wissenschaftliche Einrichtung des Landes Rheinland-Pfalz mit Sitz in Koblenz. Auf der Grundlage eines Staatsvertrages der Bundesländer Rheinland-Pfalz, Hessen und Saarland kooperiert sie seit 1998 mit den 14 Fach-/Hochschulen der drei Länder und bildet mit ihnen gemeinsam den zfh-Fernstudienverbund. Darüber hinaus kooperiert das zfh mit weiteren Fach-/Hochschulen aus Bayern, Berlin, Brandenburg und Nordrhein-Westfalen. Das erfahrene Team des zfh fördert und unterstützt die Hochschulen bei der Entwicklung und Durchführung ihrer Fernstudienangebote. Mit einem Repertoire von über 80 berufsbegleitenden Fernstudienangeboten in betriebswirtschaftlichen, technischen und sozialwissenschaftlichen Fachrichtungen ist der zfh-Fernstudienverbund bundesweit größter Anbieter von Fernstudiengängen an Fach-/Hochschulen mit akkreditiertem Abschluss. Alle zfh-Fernstudiengänge mit dem akademischen Ziel des Bachelor- oder Masterabschlusses sind von den Akkreditierungsagenturen AQAS, ZEvA, ACQUIN, AHPGS bzw. FIBAA zertifiziert und somit international anerkannt. Neben den Bachelor- und Masterstudiengängen besteht auch ein umfangreiches Angebot an Weiterbildungsmodulen mit Hochschulzertifikat. Derzeit sind über 6000 Fernstudierende an den Fach-/Hochschulen des zfh-Verbunds eingeschrieben.

Studienberatung und Information

zfh – Zentrum für Fernstudien im Hochschulverbund

Konrad-Zuse-Straße 1
56075 Koblenz
Deutschland