Anzeige

Angewandte Therapiewissenschaften B.Sc.

Anbieter:
HSD Hochschule Döpfer
Länder:
Brandenburg
Bayern
Hamburg
Nordrhein-Westfalen
Typ:
berufsbegleitend
Abschluss:
B.Sc. (Bachelor of Science)
Dauer:
5 oder 7 Semester

Das Studium

Medizinischer Fortschritt, demografischer Wandel sowie der gesellschaftliche Bedarf nach höheren Qualifikationen haben das Tätigkeitsspektrum der therapeutischen Berufsarbeit in den letzten Jahren stark verändert. Befunderhebung, Beratung, Planung, Management und Evaluation nehmen immer mehr Gewicht ein. Der Bedarf an so genannten „Reflective Practitioners“, Therapeut*innen, die ihr Handeln auf Grundlage neuester wissenschaftlicher Erkenntnisse ausrichten, wird immer größer.

Der ausbildungs- und berufsbegleitende Bachelorstudiengang B.Sc. Angewandte Therapiewissenschaften zielt auf die Ausbildung von sogenannten „Reflektierten Praktikern“ ab. Die angestrebten Lernziele beziehen sich je nach Modul auf rein fachliche Aspekte (z.B. die Übernahme der Expertenrolle, Beratung im Bereich Bewegung, Betätigung oder Kommunikation), aber auch auf überfachliche Aspekte (z.B. Management, Unterstützung der Lehre im Hinblick auf berufspraktische Kompetenzen).

Einen Schwerpunkt als Ergänzung zur berufspraktischen Ausbildung nimmt die die wissenschaftliche Befähigung ein. Das Studium zeichnet sich durch eine enge Verknüpfung zwischen Theorie und Praxis aus. Das wissenschaftlich und didaktisch exzellent ausgewiesene Lehrpersonal legt zudem einen Fokus auf die Förderung eines ausgeprägten interdisziplinären Denkens in den späteren Berufsfeldern.

Mit Ausnahme dreier Module findet der ausbildungsbegleitende Studiengang sowohl in Köln, als auch in Regensburg, Potsdam und Hamburg statt.

Im berufsbegleitenden Studiengang findet das Hauptstudium sowie die drei Module der „Reflektierten Praxis“ in Köln statt.

Berufsbild und Karrierechancen

Mit einem Bachelor-Abschluss steigen nachweislich die Beschäftigungs- und Karrierechancen im In-, aber auch im Ausland, wo ein Studium der Therapieberufe die Regel ist. Außerdem erschließen sich zusätzliche Tätigkeitsfelder, z. B. in Wissenschaft und Forschung sowie auf der Management- und Führungsebene, und ermöglichen den Absolvent*innen eine größere Bandbreite an Beschäftigungsmöglichkeiten.

Neben den üblichen berufsfachlichen Weiterbildungen ermöglicht der Bachelor-Abschluss die Weiterqualifizierung zum Master und zur Promotion.

Mögliche Tätigkeitsfelder:
  • Eigenverantwortliche therapeutische Tätigkeiten (eigene Praxis)
  • Mitarbeit in Krankenhäusern, Kureinrichtungen, Facharzt- und Therapiepraxen 
  • Verschiedene leitende Tätigkeiten in Einrichtungen des Gesundheits- und Sozialwesens
  • Funktionen im öffentlichen Gesundheitswesen, Krankenkassen
  • Leitungs-, Beratungs- und Forschungsfunktionen an Therapie- und Rehabilitationseinrichtungen
  • Tätigkeiten an wissenschaftlichen Einrichtungen im privaten und öffentlichen Bereich (Gesundheitszentren, Forschungseinrichtungen)
  • Tätigkeiten als Autor*in oder Redakteur*in therapeutischer Zeitschriften etc.

Neben den üblichen berufsfachlichen Weiterbildungen, ermöglicht der Bachelorabschluss die Weiterqualifizierung zum Master und die Promotion als dritte Qualifikationsstufe.

Studienplan und Studienschwerpunkte

  • M1 - Kommunikation und Beratung
  • M2 - Grundlagen wissenschaftlichen Arbeitens
  • M3 - Clinical Reasoning / Screening
  • M4 - Evidenzbasierte Praxis
  • M5 - Gesundheitsförderung und Prävention
  • M6 - Qualitätsmanagement
  • M7 - Public Health
  • M8 - Grundlagen Berufs-/Wissenschaftsethik
  • M9 - Führung und Management
  • M10 - je nach Schwerpunkt:
    • Reflektierte physiotherapeutische Praxis in der Orthopädie und Chirurgie oder
    • Reflektierte ergotherapeutische Praxis in der Neurophysiologie, Neuropsychologie und im motorisch-funktionellen Bereich oder
    • Reflektierte logopädische Praxis bei Störungen des Sprechens
  • M11 - je nach Schwerpunkt:
    • Reflektierte physiotherapeutische Praxis in der Neurologie und Inneren Medizin oder
    • Reflektierte ergotherapeutische Praxis in der Psychiatrie und Geriatrie oder
    • Reflektierte logopädische Praxis bei Störungen der Sprache
  • M12 - je nach Schwerpunkt:
    • Reflektierte physiotherapeutische Praxis in der Psychiatrie und Geriatrie oder
    • Reflektierte ergotherapeutische Praxis in der Arbeitstherapie oder
    • Reflektierte logopädische Praxis bei Störungen im Bereich des laryngealen System (Stimmstörungen und Dysphagien)
  • M13 - Praxisprojekte
  • M14 - Wissenschaftliches Schreiben
  • M15 - Bachelorarbeit
  • M16 - Bachelorkolloquium

Zulassungsvoraussetzungen

Informationen zu den Zulassungsvoraussetzungen finden Sie hier.

Kosten

Die Höhe der monatlichen Studiengebühren hängt von der Modulbelegung ab. Im beispielhaften Studienverlauf sind ausbildungsbegleitend 99 Euro pro Monat vorgesehen. In der anschließenden berufsbegleitenden Phase sind 260 Euro pro Monat zu zahlen. Bei bereits ausgebildeten Therapeut*innen sind für die ersten 2 Semester 198 Euro pro Monat und anschließend 260 Euro pro Monat vorgesehen. Bei Abweichungen von diesen Modulbelegungen werden die laufenden Gebühren individuell berechnet. Die Gesamtkosten betragen 7056 Euro im Regelstudienverlauf. Durch die Studiengebühr sind alle für den Studiengang anfallenden Gebühren entrichtet.

Studienorte

  • Köln
  • Potsdam
  • Regensburg
  • Hamburg

Informationsmaterial anfordern

Hier können Sie kostenloses Informationsmaterial zu diesem Studiengang direkt vom Bildungsanbieter HSD Hochschule Döpfer anfordern. Die angegebenen Daten werden ausschließlich an diesen Bildungsanbieter übermittelt und selbstverständlich nicht an Dritte weiter gegeben.

Ich bitte um:

Der Anbieter

Die HSD Hochschule Döpfer (HSD) ist eine staatlich anerkannte, systemakkreditierte Hochschule mit Fokus auf Gesundheit und Soziales mit Sitz in Potsdam und betreibt weitere Standorte in Hamburg, Köln und Regensburg.

Die Studiengänge zeichnen sich durch große Praxisnähe, innovative und flexible Lernformen sowie eine gute Vernetzung mit Branchenpartnern aus. Diese Struktur bereitet die Studierenden auf eine Vielzahl von Tätigkeiten und Berufsfeldern im Gesundheits- und Sozialbereich vor. 

Als Wegbereiter für die Akademisierung und Professionalisierung nicht-ärztlicher Fachberufe verfügt die HSD über etablierte Strukturen zur fachlichen Studienvorbereitung und umfangreiche Erfahrungen bei der berufszulassungsrechtlichen Anerkennung ausländischer Berufsqualifikationen. 

Die Hochschule ist Teil der Döpfer Gruppe, die an mehreren Standorten in Deutschland Berufsfachschulen, Fachakademien und Therapiepraxen für Physio-, Logo- und Ergotherapie betreibt.

Studieren in Köln, Potsdam und Regensburg

Standort Köln
„Levve und levve losse“ – das ist nur einer der vielen typischen kölschen Sprüche, der für das lebenslustige, weltoffene und tolerante Köln steht. Köln, die viertgrößte Stadt Deutschlands, hat für junge Menschen eine Menge zu bieten. Geprägt durch 18 Hochschulen sind in der Stadt zahlreiche Sport- und Freizeitangebote zu finden. Egal wo man sich gerade befindet, jedes der 86 Veedel hat seinen eigenen Charme – nicht nur darauf sind die Kölner besonders stolz. Komm zur HSD nach Köln und „Liebe deine Stadt“ – so wie es in großen Lettern über den Dächern der Stadt steht.

Standort Potsdam
Mit 180.000 Einwohnern ist Potsdam nicht nur die größte Stadt Brandenburgs, sondern auch Sitz der Landesregierung. Idyllisch entlang der Havel gelegen, ist Potsdam nur einen Steinwurf von der Metropole Berlin entfernt, das bequem mit der S-Bahn in 40 Minuten erreichbar ist. Die Stadt ist geprägt durch ihr Vermächtnis als ehemalige Residenzstadt der Könige von Preußen mit zahlreichen Schloss- und Parkanlagen. Die UNESCO nahm die Kulturlandschaften 1990 als größtes Ensemble der deutschen Welterbestätten sogar in die Liste des Weltkultur- und Naturerbes der Menschheit auf!

Standort Regensburg
Regensburg ist eine beliebte Studentenstadt, denn die nördlichste Stadt Italiens, wie sie auch gern genannt wird, verzaubert nicht nur mit ihren malerischen, mittelalterlichen Gassen, dem schönen Donauufer und ihrem südlichen, lebenslustigen Flair, sie bietet auch ein aufregendes Studentenleben, geprägt durch Stadtfeste, Sportevents, Musikfestivals und die höchste Kneipendichte Deutschlands pro Einwohner. Nicht umsonst leben in der UNESCO-Weltkulturerbe-Stadt „die glücklichsten Menschen Deutschlands“.

Studienberatung und Information

HSD Hochschule Döpfer

Tuchmacherstraße 48b
14482 Potsdam
Deutschland