Anzeige

Angewandte Therapiewissenschaften B.Sc.

Anbieter:
HSD Hochschule Döpfer
Länder:
Bayern
Nordrhein-Westfalen
Typ:
berufsbegleitend
Abschluss:
B.Sc. (Bachelor of Science)
Dauer:
5 Semester

Das Studium

Medizinischer Fortschritt, demografischer Wandel sowie der gesellschaftliche Bedarf nach höheren Qualifikationen haben das Tätigkeitsspektrum der therapeutischen Berufsarbeit in den letzten Jahren stark verändert. Befunderhebung, Beratung, Planung, Management und Evaluation nehmen immer mehr Gewicht ein. Der Bedarf an so genannten „Reflective Practitioners“, Therapeuten, die ihr Handeln auf Grundlage neuester wissenschaftlicher Erkenntnisse ausrichten, wird immer größer.

Der berufs- oder ausbildungsbegleitende Teilzeitstudiengang B.Sc. Angewandte Therapiewissenschaften ist auf diese wachsenden Anforderungen des veränderten Berufsbildes zugeschnitten. Das Studium richtet sich an examinierte Therapeuten und an Auszubildende an Berufsfachschulen ab dem 2. Ausbildungsjahr für Physiotherapie, Ergotherapie oder Logopädie. Das Studium ist ausbildungsbegleitend oder berufsbegleitend als flexibel gestaltbares Teilzeitstudium konzipiert.

Berufsbild und Karrierechancen

Mit einem Bachelor-Abschluss steigen nachweislich die Beschäftigungs- und Karrierechancen im In-, aber auch im Ausland, wo ein Studium der Therapieberufe die Regel ist. Außerdem erschließen sich zusätzliche Tätigkeitsfelder, z. B. in Wissenschaft und Forschung sowie auf der Management- und Führungsebene, und ermöglichen den Absolventinnen und Absolventen eine größere Bandbreite an Beschäftigungsmöglichkeiten. Neben den üblichen berufsfachlichen Weiterbildungen ermöglicht der Bachelor-Abschluss die Weiterqualifizierung zum Master und zur Promotion.

Mögliche Tätigkeitsfelder:
  • Eigenverantwortliche therapeutische Tätigkeiten (eigene Praxis)
  • Mitarbeit in Krankenhäusern, Kureinrichtungen, Facharzt- und Therapiepraxen der jeweiligen Profession
  • Verschiedene leitende Tätigkeiten in Einrichtungen des Gesundheits- und Sozialwesens
  • Funktionen im öffentlichen Gesundheitswesen, Krankenkassen
  • Leitungs-, Beratungs- und Forschungsfunktionen an Therapie- und Rehabilitationseinrichtungen
  • Tätigkeiten an wissenschaftlichen Einrichtungen im privaten und öffentlichen Bereich (Gesundheitszentren, Forschungseinrichtungen)
  • Tätigkeiten als Autoren bzw. Autorinnen oder Redakteuren bzw. Redakteurinnen therapeutischer Zeitschriften etc.

Studienplan und Studienschwerpunkte

  • M1: Kommunikation und Beratung
  • M2: Grundlagen wissenschaftlichen Arbeitens
  • M3: Clinical Reasoning / Screening
  • M4: Evidenzbasierte Praxis
  • M5: Gesundheitsförderung und Prävention
  • M6: Qualitätsmanagement
  • M7: Public Health
  • M8: Grundlagen Berufs-/Wissenschaftsethik
  • M9: Führung und Management
  • M10: je nach Schwerpunkt:
    • Reflektierte physiotherapeutische Praxis in der
      Orthopädie und Chirurgie oder
    • Reflektierte ergotherapeutische Praxis in der
      Neurophysiologie, Neuropsychologie und im
      motorisch-funktionellen Bereich oder
    • Reflektierte logopädische Praxis bei Störungen des
      Sprechens
  • M11: je nach Schwerpunkt:
    • Reflektierte physiotherapeutische Praxis in der
      Neurologie und Inneren Medizin oder
    • Reflektierte ergotherapeutische Praxis in der
      Psychiatrie und Geriatrie oder
    • Reflektierte logopädische Praxis bei Störungen des
      Sprechens
  • M12: je nach Schwerpunkt:
    • Reflektierte physiotherapeutische Praxis in der
      Psychiatrie und Geriatrie oder
    • Reflektierte ergotherapeutische Praxis in der
      Arbeitstherapie oder
    • Reflektierte logopädische Praxis bei Störungen im
      Bereich des laryngealen System (Stimmstörungen
      und Dysphagien)
  • M13: Praxisprojekte
  • M14: Wissenschaftliches Schreiben
  • M15: Bachelorarbeit
  • M16: Bachelorkolloquium

Aufnahme und Zugangsvoraussetzungen

Kosten:
Die Höhe der monatlichen Studiengebühren hängt von der Modulbelegung ab. Im ausbildungsbegleitenden Studienverlauf sind 99 Euro pro Monat vorgesehen. In der anschließenden berufsbegleitenden Phase sind 260 Euro pro Monat zu zahlen. Bei bereits ausgebildeten Therapeuten sind für die ersten 2 Semester 198 Euro pro Monatund anschließend 260 Euro pro Monat vorgesehen. Bei Abweichungen von diesen Modulbelegungen werden die laufenden Gebühren individuell berechnet. Die Gesamtgebühren von 7.056 Euro bleiben jedoch bei jeder Belegungsvariante unverändert. Durch die Studiengebühr sind alle für den Studiengang anfallenden Gebühren entrichtet.

Zugangsvoraussetzungen:
Zulassungsvoraussetzung ist eine Hochschulzugangsberechtigung nach dem Hochschulgesetz des Landes Nordrhein-Westfalen und eine begleitende bzw. abgeschlossene Berufsfachschul-Ausbildung in der Physiotherapie, Ergotherapie oder Logopädie.

Auswahlverfahren:
Das Auswahlverfahren besteht aus zwei Stufen: Im ersten Schritt werden die formalen Zulassungsvoraussetzungen geprüft. Sind diese erfüllt, wird der/die Studieninteressent/in zu einem Bewerbungsgespräch eingeladen, in welchem z.B. die fachlichen und sozialen Kompetenzen sowie die Motivation besprochen werden. Zur Anrechnung der in der Ausbildung erworbenen Kompetenzen wird eine Äquivalenzprüfung durchgeführt.

Studienstandorte:

  • Köln
  • Regensburg

Grundsätze der Hochschule Döpfer:

Thinking outside the box:
Wir bilden unsere Studierenden weit über das reine Fachwissen hinaus aus und sensibilisieren sie für den Blick über den Tellerrand. Unsere Absolventinnen und Absolventen denken interdisziplinär, vernetzt und lösungsorientiert.

Kleine Studierendengruppen:
Ermöglichen ein qualitativ hochwertiges Lernen in persönlicher Atmosphäre. Unsere Professorinnen und Professoren kennen ihre Studierenden persönlich und können jede Einzelne und jeden Einzelnen individuell fördern.

Individuelle Rund-um-Betreuung:
Persönliche Studientutorinnen und -tutoren sowie Mentorinnen und Mentoren begleiten unsere Studierenden durch das komplette Studium und stehen ihnen beratend und betreuend, auch außerhalb der Sprechzeiten, zur Seite.

Beste Berufsaussichten:
Für unsere Absolventinnen und Absolventen durch arbeitsmarktorientierte Studiengangsplanung, Lehrinhalte und -methoden, Praxisorientierung sowie vielfältige Unternehmenskontakte der Hochschule Döpfer.

Flexible Studiengangsgestaltung:
Ermöglicht die Berücksichtigung individueller Situationen, wie z.B. Anerkennungspraxis, Zeitstruktur, Förderungs- und Vermittlungsmöglichkeiten etc.

Interne Kommunikationsstrukturen:
Bewirken hohe Identifikationsmöglichkeiten mit dem Studienumfeld und wechselseitige Motivierung bzw. Unterstützung der Studierenden untereinander.

Höchste Qualitätsanforderungen:
Die kontinuierliche Qualitätssteigerung genießt höchste Priorität – sowohl übergeordnet für die gesamte Hochschule als auch speziell abgestimmt auf die einzelnen Studiengänge.

Wissenschaft und Forschung:
Die Hochschule Döpfer steht für anwendungsbezogene Wissenschaft und Forschung sowie wissenschaftlich fundierte Praxis.

Informationsmaterial anfordern

Order information material from HSD Hochschule Döpfer. The given data is transmitted only to this educational provider and, of course, not given to a third party.

Ich bitte um:

Der Anbieter

Das besondere Profil der Hochschule Döpfer liegt in der Kombination einer stark praxisorientierten Ausbildung in thematisch verwandten Studiengängen mit der Befähigung zu einem ausgeprägten interdisziplinären Denken in den späteren Berufsfeldern. Unsere Studierenden werden in die Lage versetzt, erlernte analytische und planende Kompetenzen in praktischen Handlungsfeldern reflektiert einzusetzen.

Der Leitgedanke Thinking outside the box zieht sich als roter Faden durch alle Bereiche der HSD, insbesondere Lehre und Studium. Unser besonderes Ziel ist es, Absolventinnen und Absolventen zu entlassen, die nicht nur Fachspezialisten ihrer Profession sind, sondern darüber hinaus in der Lage sind, über den eigenen Tellerrand hinauszuschauen.

Wir bilden hoch qualifizierte Vertreter ihres Faches, die interdisziplinär, reflektiert sowie zielorientiert denken und sich im Bedarfsfall auch fachfremde Disziplinen zu eigen machen, um ihren jeweiligen berufsbezogenen Handlungsspielraum zu erweitern.

Studieren in Köln, Regensburg

Köln ist eine lebendige Studentenstadt. Hier fällt es leicht, neue Leute kennenzulernen. Haben Sie gewusst, dass aktuell ca. jeder 14 Kölner ein Student ist? Köln bietet aber nicht nur ein riesiges Bildungsangebot, sondern darüber hinaus viele Möglichkeiten zum Freizeitausgleich.

Köln ist eine Karnevalhauptstadt, eine Medienmetropole und ein Zentrum für Kleinkunst und Comedy. Im Musicaldome sind Produktionen internationaler Musical-Ensembles zu sehen. Im Rhein-Energie-Stadion können Sie Spiele des Kölner Fußballvereins 1.FC-Köln verfolgen.

Studienberatung und Information

HSD Hochschule Döpfer

Waidmarkt 3 und 9
50676 Köln
Deutschland