Produktionstechnik: 49 Bildungsangebote in Deutschland

Studium Produktionstechnik – Fit für Industrie, Entwicklung und Produktion

Du findest Produktionsprozesse, Produktionssysteme, Produktionsverfahren und alles andere, das mit der Herstellung von Produkten zusammenhängt, faszinierend? Deine Interessen reichen von Wirtschaft und Informatik über Naturwissenschaft bis hin zu Technik und Maschinenbau? Du möchtest nach dem Studium beispielsweise in der produzierenden Industrie, bei Produktionsbetrieben und Unternehmen oder im Qualitätsmanagement arbeiten? Worauf wartest du noch - die Fachrichtung Produktionstechnik hält einige Studiengänge bereit, die deinen Wünschen sicherlich entsprechen! Hochschulen, Fachhochschulen und Co. warten z.B. mit Studiengängen auf, die sich mit Produktionsinformatik, Digitaler Produktentwicklung und Maschinenbau, Fertigungstechnik sowie Produktionsmanagement befassen und meist von Praxisphasen gekennzeichnet sind.

Hier erfährst du mehr über das Studium Produktionstechnik, die Zulassung zum Studium, die Studieninhalte und Schwerpunkte im Studium und die Berufsaussichten sowie Berufsfelder nach Abschluss des Studiums. Die vorgestellten Bildungsangebote werden von Universitäten, Hochschulen, Fachhochschulen, Privatuniversitäten oder weiteren Bildungsanbietern angeboten.
Anzeige
AUSFÜHRLICH VORGESTELLTE BILDUNGSANGEBOTE
7 Semester
berufsbegleitend
Bachelor of Engineering
Fernstudium
Informationsmaterial anfordern
AKAD University und AKAD Weiterbildung
FERNSTUDIUM Spezialist Produktion 4.0 m/w/d (AKAD)
12 oder 18 Monat(e)
berufsbegleitend
Zertifikat
Fernstudium
Informationsmaterial anfordern
AKAD University und AKAD Weiterbildung
FERNSTUDIUM Spezialist Produktionsoptimierung m/w/d (AKAD)
12 oder 18 Monat(e)
berufsbegleitend
Zertifikat
Fernstudium
Informationsmaterial anfordern
sgd - Studiengemeinschaft Darmstadt
Produktionsmanagement
12 Monat(e)
berufsbegleitend
Zertifikat
Fernstudium
Informationsmaterial anfordern
ILS - Institut für Lernsysteme GmbH
Produktionsmanagement
12 Monat(e)
Vollzeit, berufsbegleitend
Zertifikat
Fernstudium
Informationsmaterial anfordern
Anzeige
BILDUNGSANGEBOTE
7 Semester
Vollzeit
Bachelor of Engineering
Göppingen
ESB Business School der Hochschule Reutlingen
BSc Production Management
7 Semester
Vollzeit
Bachelor of Science
Reutlingen
4 Semester
Vollzeit
Master of Engineering
Birkenfeld
7 Semester
berufsbegleitend
Bachelor of Engineering
Fernstudium
Informationsmaterial anfordern
AKAD University und AKAD Weiterbildung
FERNSTUDIUM Spezialist Produktion 4.0 m/w/d (AKAD)
12 oder 18 Monat(e)
berufsbegleitend
Zertifikat
Fernstudium
Informationsmaterial anfordern

Was wird unter Produktionstechnik verstanden?

Die Produktionstechnik ist eine Ingenieurwissenschaft, die sich stark auf wissenschaftliche Errungenschaften sowie auf Kenntnisse aus Bereichen, wie Wirtschaftswissenschaft, Informatik, Maschinenbau, Automatisierungstechnik, Mechatronik, Mathematik oder Physik stützt. Ziel der Produktionstechnik ist die industrielle Produktion und Fertigung unterschiedlichster Güter, z.B. von Autos, Konsumgütern oder Zwischenprodukten. Teilgebiete der Produktionstechnik sind die Fertigungstechnik, Verfahrenstechnik oder Energietechnik – allesamt Disziplinen, welche die Rohstoffverarbeitung in den Vordergrund rücken. In der Produktionstechnik werden u.a. Systeme entwickelt, welche für den Menschen technologisch steuer- und regulierbar sind und der Herstellung von Gütern dienen. Dabei wird ökonomisch möglichst effizient und ressourcenschonend gearbeitet, um minimalsten Material- und Energieeinsatz im Unternehmen oder Produktionsbetrieb zu gewährleisten.

Die Produktionstechnik setzt v.a. Produktionsverfahren und Anwendungen ein, die sich physikalische Naturgesetze zu Nutzen machen und für die Güterproduktion insbesondere natürlich vorkommende Rohstoffe und Energiequellen beziehen. Um die Umwelt nicht unnötig zu belasten, ist eine ständige Optimierung und Anpassung der Verfahren und Prozesse in der Produktionstechnik vonnöten. Produktionstechniker/-innen sind daher u.a. mit der Optimierung bestehender Produktionsabläufe beschäftigt. Sie versuchen, eventuelle Mängel auszumerzen und somit maximale Effizienz zu gewähren. Unter den gleichen Voraussetzungen sind sie für die Produktionsplanung zuständig. Sie setzen Produktionsprozesse in Gang und steuern sie.

Bild: Gorodenkoff | Fotolia.com

Studienangebot in der Fachrichtung Produktionstechnik

Interessierst du dich in einem hohen Maß für die Herstellung von Produkten und möchtest später in diesem Bereich tätig werden, so stehen dir einige Bildungsangebote zur Auswahl. Du kannst dich beispielsweise im Rahmen entsprechender Wirtschaftsingenieurwesen-Studiengänge auf die Produktion spezialisieren oder einen Studiengang im Bereich Produktionsmanagement, Automatisierungstechnik und Produktionsinformatik, Produktentwicklung und Maschinenbau oder Integrierte Produktentwicklung wählen. In anderen Studiengängen beschäftigst du dich mit Produktdesign und Prozessentwicklung oder Produktion und Logistik. Weitere Bildungsangebote adressieren z.B. die Produktions- und Kunststofftechnik, Verpackungstechnik oder Produktionsoptimierung.

Studiengang Produktionstechnik: Regelstudienzeit und Abschlüsse

Der Bachelor-Studiengang der Fachrichtung Produktionstechnik kann in einer Regelstudienzeit von sechs bis acht Semestern abgeschlossen werden und wird überwiegend von (technischen) Hochschulen oder Fachhochschulen angeboten. Größtenteils ist der Bachelor als Vollzeitstudium konzipiert, gelegentlich ist auch berufsbegleitendes Studieren möglich. Nach Abschluss des Studiengangs erhalten Absolvent/-innen den akademischen Grad Bachelor of Engineering (B.Eng.), vereinzelt wird auch der Abschluss Bachelor of Science (B.Sc.) vergeben.

Das Masterstudium sieht eine Regelstudienzeit von drei bis fünf Semestern vor und ermöglicht sowohl Vollzeit- oder berufsbegleitendes Studieren. Abschlüsse, die nach erfolgreicher Absolvierung des Masterstudiums verliehen werden, sind Master of Engineering (M.Eng.) oder Master of Science (M.Sc.), selten erhalten Absolvent/-innen auch den Abschluss Master of Arts (M.A.) oder Master of Business Administration (MBA). In Lehrgängen oder Weiterbildungen erlangen Teilnehmende innerhalb einiger Monate ein Zertifikat, welches sie zur Arbeit in gewissen Bereichen der Produktionstechnik befähigt.

Zugangsvoraussetzungen zum Studium

Um einen Studienplatz im Bachelor-Studiengang zu erhalten, müssen Bewerber/-innen meist die Hochschulreife nachweisen können, wobei sowohl die allgemeine Hochschulreife (u.a. Abitur), die fachgebundene Hochschulreife als auch die Fachhochschulreife anerkannt werden (sowie adäquate Nachweise). Häufig zählen auch mathematische Kompetenzen zu den Zugangsvoraussetzungen für den Bachelor-Studiengang Produktionstechnik. Meist wird ebenfalls die Absolvierung eines Vorpraktikums vorausgesetzt.

Zugangsvoraussetzung für den Master-Studiengang ist häufig ein Hochschulabschluss, beispielsweise ein Bachelorabschluss in einem fachlich passenden Bereich (z.B. ein Bachelor in Elektrotechnik). Abhängig von der Hochschule kann auch ein absolviertes Praktikum mit ingenieurwissenschaftlichem Fokus Voraussetzung sein und bei der Vergabe der Studienplätze berücksichtigt werden.

Vorpraktika als Voraussetzung für das Bachelorstudium

Da ingenieurwissenschaftliche Kenntnisse für das Studium elementar sind, wird an vielen Hochschulen ein Vorpraktikum vorausgesetzt. In einem Vorpraktikum hast du die Möglichkeit, dir bereits vor Studienbeginn fachspezifische Kompetenzen anzueignen und einen Einblick ins Gebiet der Produktionstechnik zu gewinnen. Das Vorpraktikum nimmt häufig acht bis zwölf Wochen in Anspruch. Gelegentlich kannst du das Vorpraktikum im Studienverlauf nachholen. An manchen Hochschulen wird das Vorpraktikum nicht zwangsläufig vorgeschrieben, z.B. dann nicht, wenn du bereits über eine abgeschlossene Berufsausbildung in einem facheinschlägigen Bereich verfügst oder eine Schule mit technischem Schwerpunkt besucht hast. Dies kann sich aber an den einzelnen Hochschulen, Fachhochschulen und sonstigen Bildungsanbietern voneinander unterscheiden.

Bild: StockPhotoPro | Fotolia.com

Fächer und Lehrveranstaltungen im Studium Produktionstechnik

Im Studiengang Produktionstechnik werden u.a. Inhalte der Disziplinen Wirtschaftswissenschaften, Naturwissenschaften und Technik miteinander verknüpft. Studierende setzen sich intensiv mit der Produktionsplanung und Konstruktion auseinander und erfahren, wie Produktionsanlagen entwickelt, gewartet und optimiert werden können. Zudem werden Studierende mit der Qualitätskontrolle und mit Qualitätsmanagement vertraut und lernen unterschiedliche Elemente von Maschinen kennen. Innovation und damit verbundenes Management wird im Studium ebenso thematisiert. Das Studium ist von einer starken Praxisorientierung charakterisiert: Neben der Absolvierung des Vorpraktikums sind im Studium weitere Praxisphasen vorgesehen. Studierende haben beispielsweise die Möglichkeit, an Praktika im Bereich Industrie teilzunehmen.

Die Fächer und Lehrveranstaltungen des Studiums nehmen u.a. Bezug auf die interdisziplinäre Ingenieurwissenschaft Produktionstechnik sowie auf Grundlagen der Mathematik, Informatik und Programmierung. Das Studium lehrt Studierenden u.a. folgende Inhalte und Schwerpunkte:
  • Produktionstechnik
  • Produktionsmanagement
  • Projektmanagement
  • Supply Chain Management
  • Fertigungsverfahren und Fertigungstechnik
  • Logistik- und Produktionssysteme
  • Werkstoffkunde
  • Regelungstechnik
  • Steuerungstechnik
  • Messtechnik
  • Verfahrenstechnik
  • Elektrotechnik
  • Technische Mechanik
  • Mechatronik
  • Automatisierungstechnik und Robotik
  • Maschinenbau

Berufsaussichten und Karrierechancen nach Studienabschluss

Hast du das Studium Produktionstechnik absolviert, so hast du zahlreiche Karrierechancen und Berufsperspektiven. Die produzierende Industrie und hier ansässige Unternehmen sowie Produktionsbetriebe suchen laufen Produktionstechniker/-innen. In diesem Berufsfeld bist du v.a. für die Produktplanung zuständig, du kümmerst dich aber auch um ihre Verbesserung und Wartung. Auch das Management von Produktionsabläufen ist u.a. dein Metier. Unter den Gesichtspunkten Ressourcenschonung und Nachhaltigkeit planst und entwickelst du Produktionsanlagen und setzt sie in Gang oder gestaltest industrielle Produktionsprozesse.

Berufsaussichten und Berufsperspektiven für Produktionstechniker/-innen liegen beispielsweise auch im Projekt- oder Prozessmanagement. Der Fokus deiner Arbeit liegt meist auf dem Qualitätsmanagement. Des Weiteren bieten dir Berufsfelder, wie Produktdesign und Projektleitung, Karrierechancen. Zudem kannst du im Bereich Industrie forschend tätig werden.

Voraussetzungen für Studium und Beruf

  • Englischkenntnisse
  • Technikaffinität
  • Teamfähigkeit
  • Kommunikationsstärke
  • Analytische Denkweise
  • Problemlösefähigkeit

Zu den Studiengängen