Mathematik: 33 Bildungsangebote in Deutschland

Mathematik studieren – Angewandte Mathematik, Wirtschaftsinformatik und Finanzmathematik oder Lehramtsstudium?

Mathe war in der Schule dein Lieblingsfach? Das Lösen mathematischer Problemstellungen macht dir Spaß? Die Wahrscheinlichkeitstheorie, Geometrie, Funktionentheorie oder Differentialgleichungen haben dich immer schon interessiert? Dann bist du in der Fachrichtung Mathematik richtig! Hochschulen, Fachhochschulen und weitere Bildungseinrichtungen bieten dir zahlreiche Studienmöglichkeiten. Du kannst dich beispielsweise für die Studiengänge Angewandte Mathematik, Finanzmathematik und Wirtschaftsmathematik, Technomathematik oder Biomathematik entscheiden. Des Weiteren hast du die Option, ein mathematisches Lehramt zu absolvieren. In den Vorlesungen mathematischer Studiengänge begegnest du u.a. den Studieninhalten Algebra, Topologie, Zahlentheorie, Numerik, Stochastik oder Statistik und bereitest dich auf vielversprechende Berufsaussichten vor, z.B. in Unternehmen, Entwicklungsabteilungen sowie in der Forschung, Wissenschaft oder Lehre.

Inhaltsverzeichnis:

Die vorgestellten Bildungsangebote werden von Universitäten, Hochschulen, Fachhochschulen, Privatuniversitäten oder weiteren Bildungsanbietern angeboten.
Anzeige
AUSFÜHRLICH VORGESTELLTE BILDUNGSANGEBOTE
Hochschule RheinMain
Angewandte Mathematik
6 Semester
Vollzeit
Bachelor of Science
Rüsselsheim
Informationsmaterial anfordern
Wilhelm Büchner Hochschule
FERNSTUDIUM - Angewandte Mathematik
9 Monat(e)
berufsbegleitend
Hochschulzertifikat
Fernstudium
Informationsmaterial anfordern
5 Monat(e)
berufsbegleitend
Hochschulzertifikat
Fernstudium
Informationsmaterial anfordern
3 Monat(e)
berufsbegleitend
Hochschulzertifikat
Fernstudium
Informationsmaterial anfordern
Wilhelm Büchner Hochschule
FERNSTUDIUM - Vorkurs Mathematik
2 Monat(e)
berufsbegleitend
Zertifikat
Fernstudium
Informationsmaterial anfordern
AKAD University und AKAD Weiterbildung
FERNSTUDIUM Mathematik kompakt
4 Monat(e)
berufsbegleitend
Zertifikat
Fernstudium
Informationsmaterial anfordern
AKAD University und AKAD Weiterbildung
FERNSTUDIUM Wirtschaftsmathematik kompakt
4 Monat(e)
berufsbegleitend
Zertifikat
Fernstudium
Informationsmaterial anfordern
ILS - Institut für Lernsysteme GmbH
Mathematik - Mittelstufe
12 Monat(e)
Vollzeit, berufsbegleitend
Zertifikat
Fernstudium
Informationsmaterial anfordern
ILS - Institut für Lernsysteme GmbH
Mathematik - Oberstufe
10 Monat(e)
Vollzeit, berufsbegleitend
Zertifikat
Fernstudium
Informationsmaterial anfordern
ILS - Institut für Lernsysteme GmbH
Mathematik - Power-Kurs
4 Monat(e)
Vollzeit, berufsbegleitend
Zertifikat
Fernstudium
Informationsmaterial anfordern
sgd - Studiengemeinschaft Darmstadt
Mathematik
9 Monat(e)
berufsbegleitend
Zertifikat
Fernstudium
Informationsmaterial anfordern
Anzeige
BILDUNGSANGEBOTE
Brandenburgische Technische Universität Cottbus-Senftenberg
Angewandte Mathematik (M.Sc.)
4 Semester
Vollzeit
Master of Science
Cottbus
Technische Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm
Angewandte Mathematik und Physik
7 Semester
Vollzeit
Bachelor of Science
Nürnberg
Fachhochschule Bielefeld
Angewandte Mathematik
7 Semester
Vollzeit
Bachelor of Science
Bielefeld
Hochschule Darmstadt (h_da)
Angewandte Mathematik
6 Semester
Vollzeit
Bachelor of Science
Darmstadt
Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig (FH)
Angewandte Mathematik
6 Semester
Vollzeit
Bachelor of Science
Leipzig

Studienmöglichkeiten in der Fachrichtung Mathematik

Du liebst die Mathematik und möchtest dich in einem Studium intensiv mit dieser Wissenschaft auseinandersetzen? An Hochschulen, Fachhochschulen und anderen Bildungseinrichtungen erwartet dich ein großes Studienangebot. Du kannst beispielsweise ein klassisches Mathematikstudium wählen oder dich für Studiengänge aus dem Bereich der angewandten Mathematik (Technomathematik, Wirtschaftsmathematik oder Biomathematik) entscheiden.

Angeboten werden z.B. die Bachelor/Master-Studiengänge:
  • Data Science
  • Finanzmathematik und Versicherungsmathematik
  • Angewandte Wirtschaftsmathematik
  • Angewandte Mathematik und Physik
  • Mathematische Physik
  • Mathematische Biometrie
  • Mathematik in Medizin und Lebenswissenschaften
  • Computational Engineering
  • Optimierung und Simulation
Zudem hast du die Möglichkeit, Mathematik auf Lehramt zu studieren. Zur Auswahl stehen hier beispielsweise die Lehramt-Studiengänge Elementarmathematik, Grundschulmathematik, Mathematik und ihre Vermittlung oder Mathematikdidaktik. Du kannst z.B. das Mathematik Lehramt an Gymnasien wählen oder dich im Rahmen des Lehramtsstudiums für die Lehre an Haupt- und Realschulen oder Sonderschulen vorbereiten. Möchtest du dir mathematische Kenntnisse und Expertise lieber im Zuge eines Lehrgangs oder einer Weiterbildung aneignen, kannst du z.B. die Bildungsprogramme Mathematik kompakt, Mathematik Power-Kurs oder Vorkurs Mathematik besuchen.

Bild: Gorodenkoffo | Fotolia.com

Bachelorstudium/Masterstudium Mathematik: Regelstudienzeit und Abschluss

Das Bachelorstudium Mathematik hat meist eine Regelstudienzeit von sechs bis sieben Semestern. Im Lehramtsstudium beträgt die Studiendauer häufig acht bis zehn Semester. Im Bachelor studierst du Vollzeit, gelegentlich werden auch Teilzeit-Studiengänge angeboten. Zudem hast du an manchen Hochschulen die Option, ein Fernstudium zu besuchen. Abschlüsse, die du nach Absolvierung des Bachelorstudiums trägst, sind Bachelor of Science (B.Sc.) oder Bachelor of Arts (B.A.). Nach Abschluss des Lehramtes erhältst du u.a. den akademischen Grad Bachelor of Education (B.Ed.) oder das erste Staatsexamen. Einzelne Hochschulen bieten einen Diplomstudiengang in Mathematik an. Dieser verleiht nach neun bis zehn Semestern ein Diplom. Voraussetzung für das Bachelorstudium ist in der Regel eine Hochschulzugangsberechtigung, wie z.B. die allgemeine Hochschulreife (Abitur) oder fachgebundene Hochschulreife.

Im Masterstudium beträgt die Regelstudienzeit drei bis vier Semester. Du kannst im Masterstudium Vollzeit, Teilzeit oder berufsbegleitend studieren. An manchen Hochschulen kannst du ebenso ein Master-Fernstudium absolvieren. Nach Abschluss des Masterstudiums erhältst du den akademischen Grad Master of Science (M.Sc.) oder – nach Abschluss des Lehramtsstudiums – Master of Education (M.Ed.). Selten werden auch die Abschlüsse Master of Arts (M.A.) oder Master of Engineering (M.Eng.) vergeben. Lehrgänge und Weiterbildungen der Fachrichtung Mathematik schließen nach einigen Monaten mit einem Zertifikat ab.

Studieninhalte und Schwerpunkte im Mathematikstudium

Im Mathematikstudium wirst du dich zum einen mit mathematischen Arbeitsmethoden und Denkweisen befassen, zum anderen lernst du die Anwendungsfelder der Mathematik kennen (z.B. Informatik und Wirtschaft). Das Studium thematisiert mathematische Fragestellungen und verleiht dir die nötigen Fähigkeiten, um Problemstellungen der Mathematik sowohl zu lösen als auch schlüssig zu beweisen. Meist werden im Mathematikstudium Wahlpflichtmodule angeboten, die eine individuelle Vertiefung in den verschiedenen Teildisziplinen der Mathematik ermöglichen. In manchen Studiengängen kannst du vor Studienbeginn einen Vorkurs besuchen. Ziel des Vorkurses ist es u.a., deine mathematischen Fähigkeiten und Kenntnisse aufzufrischen und dich auf den Studieneinstieg vorzubereiten.

Die Studieninhalte und Schwerpunkte, welche in den Fächern des Mathe-Studiengangs vermittelt werden, sind abhängig von der Studienrichtung. Generell wirst du dich im Mathematikstudium mit folgenden Inhalten befassen:
  • Lineare und Elementare Algebra
  • Analysis (u.a. Differentialgleichungen und Integralrechnung)
  • Geometrie
  • Algorithmen
  • Topologie
  • Funktionentheorie
  • Elementare Zahlentheorie
  • Kombinatorik und Stochastik
  • Numerik
  • Wahrscheinlichkeitstheorie
  • Statistik
  • Optimierung
  • Computerorientierte Mathematik
  • Logik
In einem Lehramtsstudium wirst du dich darüber hinaus u.a. mit Didaktik der Mathematik oder Bildungswissenschaften befassen. Mathe-Studiengänge, die sich auf die angewandte Mathematik stützen, vermitteln dir beispielsweise Kenntnisse in den Grundlagen der Wirtschaftswissenschaft bzw. Betriebswirtschaft, Wirtschaftsmathematik, Technik (z.B. Elektrotechnik) oder Informatik und schulen dich in der Anwendung computerbasierter Anwendungsprogramme. Du erlangst je nach Studienrichtung z.B. Kenntnisse in Biostatistik, Finanzmathematik, Ökonometrie, Rechnungswesen, diskreter Mathematik, numerischer Mathematik, mathematischer Modellierung, objektorientierter Programmierung oder linearer Optimierung sowie in den Ingenieurwissenschaften und weiteren Bereichen der Informatik. Auch Kompetenzen im technischen Englisch werden in den Studienfächern eines Mathematikstudiums gelehrt.

Bild: Boggy | Fotolia.com

Berufsaussichten für Absolventen und Absolventinnen des Mathe-Studiengangs

Wo Mathematik zum Einsatz kommt? Die bessere Frage lautet: „Wo nicht?“. Hast du ein Studium im Bereich Mathematik absolviert, bist du eine gefragte Fachkraft. Deine mathematische Expertise ist beispielsweise in der Markt- und Meinungsforschung, im Gesundheitswesen (z.B. Medizintechnik), in Unternehmen sowie Entwicklungsabteilungen in der Industrie von großem Vorteil. Karriereaussichten hast du nach dem Studium beispielsweise in der Pharmaindustrie, Luft- und Raumfahrtindustrie, Automobilindustrie, Informationstechnologie, im Maschinenbau oder im Software Engineering.

Absolventen und Absolventinnen eines Mathe-Studiengangs finden in der Telekommunikation und Nachrichtentechnik oder im Bereich Energieversorgung Beschäftigung. Des Weiteren kannst du nach dem Studium im Versicherungs- und Bankwesen, in der Finanzwirtschaft, Unternehmensberatung, Logistik, in Softwareunternehmen oder Ingenieurbüros tätig werden. Nach dem Mathe-Lehramt bist du in weiterer Folge zur Ausübung des Lehrberufes an Schulen berechtigt. Zudem hast du nach Abschluss des Studiums Karriereaussichten in der Forschung, Wissenschaft und Entwicklung.

Voraussetzungen für Studium und Beruf

  • Logisches und abstraktes Denkvermögen
  • Fähigkeit, mathematische Problemstellungen zu lösen
  • Spaß an Mathematik

Zu den Studiengängen