Anzeige

Krisen- und Notfallmanagement (M.Sc.)

Anbieter:
Carl Remigius Medical School
Ort, Bundesland, Land:
Idstein, Hessen, Deutschland
Typ:
berufsbegleitend
Abschluss:
M.Sc. (Master of Science)
Dauer:
4 Semester

Das Studium

Im berufsbegleitenden Masterstudiengang Krisen- und Notfallmanagement (M.Sc.) erweitern Sie als Mitarbeiter:in von Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS) Ihre Kompetenzen bei der inneren Gefahrenabwehr, der Bekämpfung von Unglücken und Katastrophen.


In diesem Studiengang vertiefen Sie Ihr bereits vorhandenes Wissen und verankern es wissenschaftlich, z.B. in den Bereichen Notfall-, Organisations-, Projekt- und Öffentlichkeitsmanagement. In praktischen Einsatzübungen erlernen Sie das Führen unter Belastung und trainieren Ihre persönliche Resilienz. Einige Forschungsprojekte erweitern das wissenschaftliche Umfeld dieses innovativen Masterstudienganges.

Karrierechancen

Als Krisen- und Notfallmanager:in sind Sie optimal dafür gerüstet, eine Krisen- oder Notfallsituation operativ zu managen. Die Leitung eines Krisenstabs, das Unterrichten an behördlichen Instituten oder die Arbeit als wissenschaftliche Mitarbeiter:innen an einer Hochschule oder Universität ist Ihnen ebenso möglich. Sie sind in der Lage, Risiken zu analysieren, Maßnahmen abzuleiten und diese in Teams der Organisation und Unternehmen einzubringen. Nach dem erfolgreichen Abschluss des Studiums können Sie zum Beispiel auch Mitarbeiter:innen coachen, Weiterbildungen entwickeln und Teams nachhaltig führen.

Der Masterstudiengang Krisen- und Notfallmanagement (M.Sc.) ermöglicht es Ihnen, Managementaufgaben im Bereich der gewerblichen, betrieblichen und öffentlichen Sicherheit wahrzunehmen. Mögliche Einsatzgebiete sind national und international tätige Unternehmen, Behörden, NGOs und Hilfsorganisationen, die sich mit sicherheitsrelevanten Themen und Problemstellungen befassen. Der Masterabschluss ermöglicht Ihnen außerdem die Bewerbung in den gehobenen und höheren Dienst mit besonderer Eignung der BOS.

Studienplan

In diesem berufsbegleitenden Studium erhalten Sie vertiefte und wissenschaftlich fundierte Kenntnisse im Risikomanagement, der präventiven Planung und Bewältigung von Notfällen und Krisen, der Koordination und dem Organisationsmanagement operativer Einsatzplanungen/-umsetzungen und der öffentlichkeitswirksamen Kommunikation. An der Carl Remigius Medical School lernen Sie in Echtzeitübungen das Führen unter physischer und psychischer Belastung. Dabei trainieren Sie Ihre persönliche Resilienz.

Sie setzen sich mit den wirtschaftlichen, politischen, sozialen und rechtlichen Rahmenbedingungen von Einsätzen im Krisen- und Notfallmanagement auseinander und lernen, dieses Know-how bei Ihren Entscheidungen unter organisatorischen und unternehmerischen Aspekten zu berücksichtigen. Aspekte wie der Einsatz moderner Techniken (z.B. Drohnentechnik, Gesichtserkennung) oder Stil und Umgangsformen sind ebenso wichtige Bestandteile Ihres Studiums.

Nach Abschluss des Studiums können Sie Ihr berufliches Handeln reflektieren und bei der operativen Bewältigung einer Krise oder eines Notfalls klar kommunizieren. Sie sind zudem in der Lage, die Situation konstruktiv zu reflektieren, zu dokumentieren und zur ständigen Verbesserung und Weiterentwicklung konkreter Präventionsinhalte zu nutzen.

Praxisbezug

Dieser Studiengang bietet Ihnen einen hohen Praxisanteil. So sind Sie optimal vorbereitet auf Ihre Einsätze im In- und Ausland. Während dieser Echtzeitübungen bieten wir Ihnen ein systemisches Training zur Erhöhung der Resilienz – Widerstandskraft, Ausdauer und Kompetenz in der Menschenführung.

Das Studium ist berufsbegleitend konzipiert. Dabei bieten wir Ihnen ein hohes Maß an Flexibilität, damit Sie Ihren beruflichen Verpflichtungen und Dienstzeiten gerecht werden können. Sprechen Sie uns an! Durch eine Mischung aus Präsenzzeiten mit praktischen Übungen sowie Selbst- und E-Learning-Phasen ist es gut mit Ihrer beruflichen Tätigkeit vereinbar. Die Präsenzphasen bestehen aus einer kompletten Woche sowie drei bis vier verlängerten Wochenenden.

Zugangsvoraussetzungen

Um das Masterstudium Krisen- und Notfallmanagement (M.Sc.) in Idstein aufnehmen zu können, müssen Sie folgende Voraussetzungen erfüllen:

  • Nachweis über eine Hochschulzugangsberechtigung (z. B. Abitur oder Fachabitur)
  • Bachelorabschluss in einem medizinischen oder medizinnahen Fachgebiet (z. B.: Humanmedizin, Gesundheits- und Pflegewissenschaft, Hebammenwissenschaft, Physician Assistance oder Psychologie)
  • Einjährige Berufstätigkeit mit Einsatzerfahrung im Bereich der Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgabe (BOS wie z. B. Polizei, Feuerwehr oder Bundeswehr) oder im Bereich der humanitären Hilfe nach dem ersten Studienabschluss.*
Wenn Sie Ihren Bachelorabschluss in einem abweichenden Studiengang absolviert haben, können Sie ebenfalls zum Studium Krisen- und Notfallmanagement zugelassen werden. Hierzu müssen Sie Kompetenzen auf dem Bachelor-Niveau in wissenschaftlicher Methodik im Bereich der Gesundheitswissenschaften vorweisen. Diese müssen mindestens einen Umfang von 10 CP entsprechen.

Darüber hinaus sollten Sie Kompetenzen im medizinischen oder medizinnahen Fachgebiet der Notfallmedizin nachweisen. Nachweis kann die Erlaubnis zum Führen der folgenden Berufsbezeichnungen sein:
  • Notfallsanitäter:in bzw. Rettungsassistent:in mit bestandener Ergänzungsprüfung
  • Gesundheits- und (Kinder-)Krankenpfleger:in bzw. Pflegefachfrau/-mann
  • Hebamme bzw. Entbindungspfleger
  • Medizinisch-technische:r Assistent:in für Funktionsdiagnostik
  • Anästhesietechnische:r Assistent:in
  • Operationstechnisch:er Assistent:in
Rettungssanitäter:innen müssen einen Nachweis über die abgeschlossene Ausbildung und eine mindestens dreijährige einschlägige Berufserfahrung im Einsatz (z. B. per Arbeitszeugnis) erbringen.

Gebühren

Die Studiengebühren betragen 545 Euro monatlich.

Studienbeginn

Wintersemester

Informationsmaterial anfordern

Hier können Sie kostenloses Informationsmaterial zu diesem Studiengang direkt vom Bildungsanbieter Carl Remigius Medical School anfordern. Die angegebenen Daten werden ausschließlich an diesen Bildungsanbieter übermittelt und selbstverständlich nicht an Dritte weiter gegeben.

Ich bitte um:

Der Anbieter

Seit Jahrzehnten übernehmen wir gemeinsam mit unseren Student:innen und Absolvent:innen gesellschaftliche Verantwortung. Ob in der Notfallmedizin, in neuen Berufszweigen wie der Physician Assistance oder im Hebammenwesen – unsere Studiengänge und Fortbildungen orientieren sich an aktuellen und zukünftigen Anforderungen für Fachkräfte des Gesundheitswesens. So bilden wir schon heute die Expert:innen von morgen aus.


Schon unser Namensgeber Carl Remigius lebte die Einheit von Forschung, Lehre und Praxis vor und gab dieses Motiv an seine Studierenden weiter. Sein außerordentliches Engagement für Wissenschaft und Gesellschaft, sein klares Commitment für die Bildung und sein Gespür für Zukunftsthemen prägen bis heute die Bildungsunternehmen, die in seiner Tradition stehen – so auch die Carl Remigius Medical School.

Das Gesundheitswesen in Deutschland hat sich verändert und ist auch weiterhin im Wandel. Wir sorgen mit forschungsorientierter und praxisnaher Lehre sowie aktuellen Studieninhalten dafür, dass unsere Absolvent:innen die Gesundheitsversorgung der Zukunft sicherstellen und weiterentwickeln können.

Carl Remigius Medical School

Limburger Straße 2
65510 Idstein
Deutschland