Anzeige

Management in der Weinwirtschaft MBA

Anbieter:
zfh – Zentrum für Fernstudien im Hochschulverbund
Typ:
berufsbegleitend / Fernstudium
Abschluss:
MBA (Master of Business Administration)
Dauer:
4 Semester

Das Studium

Der berufsbegleitende Studiengang Management in der Weinwirtschaft MBA richtet sich an Fach- und Führungskräfte in der Weinwirtschaft. Der Fokus des Studiums liegt mit Inhalten wie Personalmanagement, Unternehmensführung, steuerlichen Fragestellungen in der Weinwirtschaft sowie Controlling auf betriebswirtschaftlichen Aspekten. Darüber hinaus werden praxisnah aktuelle weinbauliche und oenologische Themen behandelt. Diese Kombination der Inhalte in Theorie und Praxis eröffnet den Absolventinnen und Absolventen hervorragende Karrierechancen. Alle Module können zur gezielten beruflichen Weiterbildung auch einzeln belegt werden.

Prof. Dr. habil. Jon Hanf

Studienablauf

Die Regelstudienzeit des berufsbegleitenden Studienganges Management in der Weinwirtschaft beträgt vier Semester. Das Studium ist modular aufgebaut und folgt dem Ansatz des Blended Learning, einer abwechslungsreichen Mischung aus Selbststudium, Präsenzphasen sowie schriftlichen und virtuellen Lernkomponenten. Auf der Lernplattform stehen den Studierenden ergänzende Lehrmaterialien und Vertiefungsübungen zur Verfügung. Je Semester finden sechs bis acht Präsenztage, jeweils freitags und samstags an der Hochschule Geisenheim statt und dienen der Vertiefung und Anwendung des erworbenen Wissens.

Studienplan und Studienschwerpunkte

Der Fernstudiengang Management in der Weinwirtschaft ist modular aufgebaut. Die Module umfassen die folgenden Studieninhalte:

Pflichtmodule im Sommersemester:

  • MBA – Innovative Strategien im Weinbau
  • MBA – Veranstaltungs- und Tourismusmanagement
  • MBA – Marketing Management
  • MBA – Weinsensorik und Weltweinbau
  • MBA – Digitalisierung in der Weinwirtschaft
  • MBA – Logistik und Vertrieb von Wein
  • Masterthesis

Pflichtmodule im Wintersemester
  • MBA - Spezielle Strategien der Mikrobiologie und Oenologie
  • MBA - Personalmanagement
  • MBA - Unternehmensführung in der Weinwirtschaft
  • MBA - Rechnungswesen, Controlling und Finanzierung
  • Masterthesis

Wahlpflichtmodule im Sommersemester

MBA - Steuerliche Fragestellungen in der Weinwirtschaft und MBA - Ökologischer Weinbau
Optionales Wahlmodul im Sommersemester: Einführung ins wissenschaftliche Arbeiten (30 ECTS)
Weitere Module mit Kooperationspartern sind in Planung

Alle Module können zur gezielten beruflichen Weiterbildung auch einzeln belegt werden.

Zulassungsvoraussetzungen

Sie können zum Masterfernstudium zugelassen werden, wenn Sie:

  • einen ersten einschlägigen berufsqualifizierenden Studienabschluss (Weinbau, Oenologie und /oder Weinwirtschaft o.ä.) haben

    und
  • 3 Jahre einschlägige Berufserfahrung nach dem Erststudium im Bereich Weinbau, Oenologie und /oder Weinwirtschaft o.ä. nachweisen können

Sollten diese Zugangsvoraussetzungen inhaltlich nicht erfüllt werden, entscheidet eine Fachkommission über die Zulassung.

Alle Module können zur gezielten beruflichen Weiterbildung auch einzeln belegt werden. Sie erhalten dann bei bestanderer Prüfungsleistung im jeweiligen Modul ein Zertifikat, sonst eine Teilnahmebescheinigung.

Kosten

Das Studium umfasst 12 Module – je Modul fällt eine Gebühr von 1.000 € an. Bei einer Zulassung unter Auflagen muss ggf. ein Auflagenmodul belegt werden. Dafür fällt eine Gebühr von 120 € an. Weitere Kosten entstehen in Form des Semestersozialbeitrags der Hochschule Geisenheim in Höhe von 137,50 €. Alle Module können zur gezielten beruflichen Weiterbildung auch einzeln belegt werden. Je Modul fallen 1.500 € an.

Präsenzort

Geisenheim - Hessen

Informationsmaterial anfordern

Hier können Sie kostenloses Informationsmaterial zu diesem Studiengang direkt vom Bildungsanbieter zfh – Zentrum für Fernstudien im Hochschulverbund anfordern. Die angegebenen Daten werden ausschließlich an diesen Bildungsanbieter übermittelt und selbstverständlich nicht an Dritte weiter gegeben.

Ich bitte um:

Der Anbieter

Das zfh - Zentrum für Fernstudien im Hochschulverbund ist eine zentrale wissenschaftliche Einrichtung des Landes Rheinland-Pfalz mit Sitz in Koblenz. Auf der Grundlage eines Staatsvertrages der Bundesländer Rheinland-Pfalz, Hessen und Saarland kooperiert sie seit 1998 mit den 14 Fach-/Hochschulen der drei Länder und bildet mit ihnen gemeinsam den zfh-Fernstudienverbund. Darüber hinaus kooperiert das zfh mit weiteren Fach-/Hochschulen aus Bayern, Berlin, Brandenburg und Nordrhein-Westfalen. Das erfahrene Team des zfh fördert und unterstützt die Hochschulen bei der Entwicklung und Durchführung ihrer Fernstudienangebote. Mit einem Repertoire von über 70 berufsbegleitenden Fernstudienangeboten in betriebswirtschaftlichen, technischen und sozialwissenschaftlichen Fachrichtungen ist der zfh-Fernstudienverbund bundesweit größter Anbieter von Fernstudiengängen an Fach-/Hochschulen mit akkreditiertem Abschluss. Alle zfh-Fernstudiengänge mit dem akademischen Ziel des Bachelor- oder Masterabschlusses sind von den Akkreditierungsagenturen AQAS, ZEvA, ACQUIN, AHPGS bzw. FIBAA zertifiziert und somit international anerkannt. Neben den Bachelor- und Masterstudiengängen besteht auch ein umfangreiches Angebot an Weiterbildungsmodulen mit Hochschulzertifikat. Derzeit sind über 6000 Fernstudierende an den Fach-/Hochschulen des zfh-Verbunds eingeschrieben.

Studienberatung und Information

zfh – Zentrum für Fernstudien im Hochschulverbund

Konrad-Zuse-Straße 1
56075 Koblenz
Deutschland